Mit Harry Potter und der besten Freundin zum Bundesfinale

Isabel Thürmer von der Mittelschule "Anne Frank" in Stauchitz und Lucas Hösel vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig vertreten Sachsen am 21. Juni 2006 beim Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des deutschen Buchhandels in Frankfurt am Main.

07.06.2006 Sachsen Pressemeldung Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Die zwei Schüler haben sich beim sächsischen Landesausscheid in Aue/ Erzgebirge für das Finale qualifiziert. Angetreten waren dort sechs Schüler aus Gymnasien und Mittelschulen aus ganz Sachsen. Diese mussten einen Wahltext und einen Pflichttext lesen. Der Pflichttext ist den Kindern vorher nicht bekannt. Bei Isabel Thürmer waren das "Anne" von Berte Brait und "Beste Freundin - Blöde Kuh" von Isabel Abedi. Lucas Hösel las sich mit "Harry Potter und der Feuerkelch" von Joanne K. Rowling sowie "Im Reich des Goldenen Drachen" von Isabel Allende ins Finale.

Insgesamt haben sich in Sachsen 233 Schulen am Vorlesewettbewerb beteiligt. Über mehrere Etappen auf Schul-, Stadt-, Kreis- und Bezirksebene waren die Schüler für den Landesausscheid ausgewählt worden. Teilnehmen können ausschließlich Schüler der sechsten Klassen. Die Wettbewerbsveranstaltungen haben Schulen, Buchhandlungen und Bibliotheken organisiert.

Beim Vorlesewettbewerb geht es um deutliche Aussprache, sinngemäße Betonung, angemessenes Lesetempo und inhaltliche Verständlichkeit. Die Aktion soll Kinder ermuntern, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen. Der Börsenverein des deutschen Buchhandels veranstaltet den Wettbewerb seit 1959. Mehr als 700.000 Kinder beteiligen sich jährlich deutschlandweit. Alle teilnehmenden Kinder gewinnen Urkunden und Buchpreise.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden