Nichtversetzte 2007: Die Quoten sinken

Zum Ende des Monats erhalten die rund 1,3 Millionen Schülerinnen und Schüler an den gut 4 100 allgemeinbildenden Schulen des Landes (ohne Zweiter Bildungsweg) ihre Jahreszeugnisse. Nicht alle werden das Klassenziel erreichen. Das Statistische Landesamt gibt in diesem Zusammenhang die Nichtversetzten-Quoten der Schüler bekannt, die im Sommer 2007 das Klassenziel nicht erreicht hatten.1)

09.07.2008 Baden-Württemberg Pressemeldung Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

An den Grundschulen des Landes mussten mit durchschnittlich 0,8 Prozent (ähnlich wie in den Vorjahren) nur relativ wenige Schüler eine Klasse wiederholen. An den Hauptschulen verfehlten 1,7 Prozent, an den Realschulen 3,6 Prozent das Klassenziel (Vorjahr: 2 bzw. 3,9 Prozent). An den Gymnasien erreichten durchschnittlich 2,7 Prozent der Schüler das Klassenziel nicht (Vorjahr: 2,9 Prozent). Damit sind die Quoten an den betrachteten weiterführenden Schularten auf den niedrigsten Stand der letzten 15 Jahre gesunken.

Während Mädchen an den Grundschulen nur leicht besser abschnitten als Jungen (0,7 zu 0,9 Prozent), ist der Unterschied an den Hauptschulen spürbar größer (1,3 zu 2,1 Prozent). An den Gymnasien verfehlten 2 Prozent der Mädchen und 3,5 Prozent der Jungen das Klassenziel. Am größten ist der Abstand aber an den Realschulen: Hier erreichten 2,8 Prozent der Mädchen und 4,5 Prozent der Jungen nicht das Klassenziel.

An allen Schularten gibt es seit Jahren offenbar "kritische" Klassenstufen, in denen das Risiko einer Nichtversetzung höher ist. An den Hauptschulen ist dies vor allem die 8. Klassenstufe, an den Realschulen in den letzten 10 Jahren immer die 9. Klassenstufe. Im Jahr 2007 hatten 2,6 Prozent der Achtklässler an Hauptschulen und 7,1 Prozent der Neuntklässler an den Realschulen das Klassenziel nicht erreicht. An den Gymnasien kann vor allem die 10. Klassenstufe als kritisch gelten – 2007 hatten hier 4,3 Prozent das Ziel dieser Klassenstufe verfehlt.

Zwischen den einzelnen Stadt- und Landkreisen gab es beachtliche Unterschiede bei den Nichtversetztenquoten der einzelnen Schularten. An den Hauptschulen wies im Jahr 2007 der ländlich geprägte Kreis Waldshut mit 0,5 Prozent die niedrigste Quote auf, der Stadtkreis Mannheim mit 3,4 Prozent die höchste. An den Realschulen hatte 2007 der Landkreis Biberach mit 1,6 Prozent die wenigsten, der Stadtkreis Karlsruhe mit 8,6 Prozent die relativ meisten Nichtversetzten. Unter den zehn Kreisen mit den relativ meisten Nichtversetzten befanden sich hier alle neun Stadtkreise. Die Nichtversetztenquoten an den Gymnasien schließlich schwankten nicht ganz so stark wie an den Realschulen zwischen 1,4 Prozent im Landkreis Schwäbisch Hall und 4,1 Prozent im den Stadtkreisen Heilbronn und Pforzheim.

1) Zu dieser Gruppe zählen neben Wiederholern (ohne freiwillige Wiederholer) auch die auf Probe Versetzten sowie Schüler, die auf eine Wiederholung der Klasse verzichten und die jeweilige Schule verlassen.

Schüler, die das Klassenziel zum Ende des Schuljahres
2006/07 in Baden-Württemberg nicht erreicht haben*)
Stadt-/Landkreis (SKR/LKR)
Region
Regierungsbezirk
Land
HauptschuleRealschuleGymnasium
Anzahl%1)Anzahl%1)Anzahl%1)
*) Nichtversetzte einschließlich auf Probe Versetzte an öffentlichen und privaten ausgewählten Schularten in Baden-Württemberg.

1) Nichtversetzte einschließlich auf Probe Versetzte zum Ende des Schuljahres 2006/07 in Relation zu den Schülern insgesamt im Schuljahr 2006/07. Bei den Hauptschulen wurde Klassenstufe 10, bei den Gymnasien die Klassenstufen 12 und 13 nicht berücksichtigt.

2) Soweit Land Baden-Württemberg.

Stuttgart, Landeshauptstadt (SKR)1282,05126,35093,3
Böblingen (LKR)1072,03654,32512,4
Esslingen (LKR)981,34483,82892,3
Göppingen (LKR)811,82724,11863,0
Ludwigsburg (LKR)1632,15234,24363,2
Rems-Murr-Kreis (LKR)971,53403,33063,1
Region Stuttgart6741,82.4604,21.9772,9
Heilbronn (SKR)451,91535,81544,1
Heilbronn (LKR)1021,63954,61602,2
Hohenlohekreis (LKR)201,0822,6502,3
Schwäbisch Hall (LKR)741,91302,4661,4
Main-Tauber-Kreis (LKR)411,71272,81113,2
Region Heilbronn-Franken2821,78873,65412,5
Heidenheim (LKR)441,71323,81143,4
Ostalbkreis (LKR)631,11952,11712,1
Region Ostwürttemberg1071,33272,62852,5
Regierungsbezirk Stuttgart1.0631,73.6743,92.8032,8
Baden-Baden (SKR)91,5507,4702,9
Karlsruhe (SKR)682,33368,62072,5
Karlsruhe (LKR)1301,83683,53413,1
Rastatt (LKR)822,21903,41132,5
Region Mittlerer Oberrhein2892,09444,67312,8
Heidelberg (SKR)162,01166,91623,1
Mannheim (SKR)1503,42846,52963,9
Neckar-Odenwald-Kreis (LKR)642,0902,7752,1
Rhein-Neckar-Kreis (LKR)1632,24965,03752,9
Region Rhein-Neckar2)3932,59865,19083,1
Pforzheim (SKR)643,11154,71734,1
Calw (LKR)722,31223,1832,2
Enzkreis (LKR)742,31773,5671,9
Freudenstadt (LKR)592,5792,4773,1
Region Nordschwarzwald2692,54933,44002,9
Regierungsbezirk Karlsruhe9512,32.4234,42.0392,9
Freiburg im Breisgau (SKR)412,11635,12173,1
Breisgau-Hochschwarzwald (LKR)431,11392,51272,1
Emmendingen (LKR)301,1972,4862,7
Ortenaukreis (LKR)1461,72502,42442,2
Region Südlicher Oberrhein2601,56492,86742,5
Rottweil (LKR)441,4752,1972,6
Schwarzwald-Baar-Kreis (LKR)541,31242,31062,3
Tuttlingen (LKR)592,01363,7652,2
Region Schwarzwald-Baar-Heuberg1571,63352,72682,4
Konstanz (LKR)942,21863,52013,1
Lörrach (LKR)962,21853,91022,0
Waldshut (LKR)200,51362,91364,0
Region Hochrhein-Bodensee2101,75073,44392,9
Regierungsbezirk Freiburg6271,61.4913,01.3812,6
Reutlingen (LKR)541,11742,92283,1
Tübingen (LKR)180,71683,51662,2
Zollernalbkreis (LKR)771,91533,21002,3
Region Neckar-Alb1491,34953,24942,6
Ulm (SKR)342,31756,91673,4
Alb-Donau-Kreis (LKR)441,21242,5652,0
Biberach (LKR)972,5881,61002,2
Region Donau-Iller2)1751,93873,03322,6
Bodenseekreis (LKR)250,81563,1952,0
Ravensburg (LKR)510,91482,01722,3
Sigmaringen (LKR)301,21163,0962,4
Region Bodensee-Oberschwaben1060,94202,63632,2
Regierungsbezirk Tübingen4301,31.3022,91.1892,5
Land Baden-Württemberg3.0711,78.8903,67.4122,7



Nichtversetzten-Quoten*) in Baden-Württemberg
an ausgewählten Schularten nach Klassenstufen 1998 bis 2007
Klassenstufe1998199920002001200220032004200520062007
*) Anteil der Schüler, die das Klassenziel nicht erreicht haben (Nichtversetzte einschl. auf Probe Versetzte) an der Gesamtzahl der Schüler in Prozent. Bei den Hauptschulen wurde die Klassenstufe 10, bei den Gymnasien die Klassenstufen 12 und 13 nicht berücksichtigt.

Hauptschule
51,81,61,91,71,41,31,21,31,10,9
62,12,22,42,41,91,81,91,61,11,0
73,94,04,04,53,83,43,73,32,11,9
83,94,24,54,64,04,04,24,43,62,6
92,22,12,32,62,12,42,92,21,92,0
zusammen2,82,83,03,22,62,62,82,62,01,7
Realschule
52,11,82,11,71,61,31,21,01,21,0
62,83,02,92,92,82,62,52,22,12,2
73,53,73,94,13,53,53,03,02,72,8
86,06,26,67,16,96,26,36,04,84,3
96,56,87,57,97,37,17,17,87,27,1
103,44,33,94,43,54,24,64,74,63,7
zusammen4,14,34,54,74,34,24,24,23,93,6
Gymnasium
50,80,70,80,70,60,50,40,40,50,5
61,41,41,41,51,51,21,01,01,51,6
73,03,23,23,42,52,52,31,91,62,5
85,14,85,35,34,84,13,94,03,63,0
94,94,65,25,64,84,64,14,04,03,6
105,35,35,75,65,45,04,74,64,94,3
114,95,25,35,05,34,94,74,34,24,0
zusammen3,53,53,63,73,43,12,92,82,92,7



Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden