Presseeinladung: Zweiter Bundesweiter Gymnasialtag des Deutschen Philologenverbandes, des Philologenverbandes Baden-Württemberg und des Verband Bildungsmedien

02.03.2016 Baden-Württemberg Pressemeldung Verband Bildungsmedien e. V.

am Freitag, 4.3.2016
10.30 – 16.45 Uhr
im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg,
Willi–Bleicher–Straße 19,
70174 Stuttgart

Sehr geehrte Damen und Herren, mehrere hundert Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer werden am 4. März 2016 in Stuttgart erwartet. Auf dem Programm stehen neben fachdidaktischen Angeboten im Rahmen der neuen Bildungspläne 2016, Informationen zur Nutzung von Social Media im Schulalltag, auch die Begabtenförderung am Gymnasium bzw. das Recht im Schulalltag.

Der Kolumnist der ZEIT und des Berliner Tagesspiegels Harald Martenstein wird den Hauptvortrag "Die besten Flirt-Tipps für Jungs und Mädchen. Das Gymnasium und die Bildungsreformer." halten.

"Der Gymnasialtag greift die wesentlichen Fragen und Themen aus dem Unterrichtsalltag auf: praxisnah und für eine große Zahl von Unterrichtsfächern. Das macht ihn zu einer zentralen Informations- und Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte", fasst Wolf-Rüdiger Feldmann, Stellvertretender Vorsitzender des Verband Bildungsmedien e. V., das Konzept des zweiten bundesweiten Gymnasialtages zusammen.

Heinz-Peter Meidinger, Bundesvorsitzender des DPhV: "Der inhaltliche Schwerpunkt liegt neben zahlreichen fachdidaktischen und methodischen Angeboten für einen modernen gymnasialen Unterricht auch auf fächerübergreifenden Fortbildungen etwa zu den Themen Begabtenförderung, Zeit- und Classroom-Management und Schulrecht. Im Mittelpunkt steht die Fortentwicklung der gymnasialen Bildungsidee in der modernen Wissensgesellschaft."

Nähere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auch unter www.gymnasialtag2016.de. Sicher interessiert es Sie, die Meinungen der Referenten zu diesen interessanten Themen zu erfahren. Die Referenten stehen Ihnen auch gern als Interview- und Gesprächspartner zur Verfügung. Um Anmeldung wird gebeten.

Eva Hertzfeldt, Pressesprecherin Deutscher Philologenverband e. V., Tel.: 030 40 81 67 89, Mobil: 0172 30 50 867 Fax: 030 40 81 67 88, Mail:

Ansprechpartner

Verband Bildungsmedien e. V.
Dr. Dagny Ladé
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zeppelinallee 33
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 98 66 97 6 - 14
Fax: +49 69 98 66 97 6 - 20
E-Mail: lade@bildungsmedien.de
Web: www.bildungsmedien.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden