Russischer November: Cornelsen fördert drei Initiativen um Russischlehrkräfte zu unterstützen

Bereits Anfang November ging mit dem "Finale auf Schalke" der *Bundescup 2011 - Spielend Russisch lernen* zu Ende. Das Deutsch-Russische Forum organisierte das bundesweite Sprachturnier bereits zum vierten Mal, 14 Kultusminister der Länder übernahmen in diesem Jahr die Schirmherrschaft. Insgesamt haben 5.400 Schüler beim Russisch-Cup mitgespielt. Für die Finalisten gab es wertvolle Sachpreise, unter anderem von Cornelsen.

24.11.2011 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Das Sprachturnier "Spielend Russisch lernen" basiert auf der deutsch-russischen Ausgabe des Brettspiels New Amici und dreht sich um Vokabeln und Landeskunde. Die Teilnehmer treten im "gemischten Doppel" an: Ein Partner lernt die russische Sprache, der andere hat keinerlei Russischkenntnisse. Kooperationspartner des Bundescups sind die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, das Goethe-Institut Russland, der Deutsche Russischlehrerverband und der Fachverband Russisch und Mehrsprachigkeit.

Gazprom Germania ist von Anfang an Hauptsponsor des bundesweiten Sprachturniers, das außerdem von der Wintershall Holding, dem Fond Russkij Mir, dem Cornelsen Verlag, dem FC Schalke 04 und anderen gefördert wird. www.spielendrussisch.de

Am 16. November fand die feierliche Preisverleihung des Russisch-Filmwettbewerbes statt, zu dem Cornelsen, das Deutsch-Russische Forum e.V., die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch sowie die Robert Bosch Stiftung aufgerufen hatten. Nahezu 30 Schülerteams bundesweit und ihre Russischlehrkräfte haben gemeinsam mit ihren Partnerschulen in Russland kurze Filmsequenzen erarbeitet und gedreht. Die dabei behandelten Themen waren vielfältig: sich gegenseitig kennen lernen (Name, Wohnort, Alter), über Familie und Freunde sprechen, sich über Freizeitinteressen austauschen, über Zukunftspläne sprechen, die Schule, den Ort oder die Region vorstellen. Auf der Jubiläumsfeier zum fünfjährigen Bestehen der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch in Hamburg konnten die drei Gewinnergruppen die begehrten Geldpreise in Höhe von insgesamt 2.000 Euro entgegen nehmen. Regina Riemann, Russisch-Redakteurin im Verlagsbereich Fremdsprachen in der Schule bei den Cornelsen Schulverlagen, bestätigt: "Im Anschluss an die Preisverleihung veröffentlichen wir nun ausgewählte Wettbewerbsfilme zusammen mit begleitenden Arbeitsmaterialien auf unserer Homepage, sodass die Filmsequenzen auch wirklich von den Russischlehrern im Unterricht genutzt werden können." www.cornelsen.de/russisch/filmsequenzen

Aller guten Dinge sind drei: In der Woche vom 21. bis 25. November startete das Festival der russischen Kultur "Russland zu Gast in Essen" in NRW unter der Schirmherrschaft der Ehegattin des russischen Präsidenten, Frau Swetlana Medwedewa. Das musikalische und cineastische Programm richtet sich an alle an der russischen Kultur Interessierten, vor allem aber an Lehrkräfte und Lerner der russischen Sprache. Die Filme werden im russischen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt. Cornelsen ist Förderer dieses Festivals. Veranstalter sind das Kultusministerium der Russischen Föderation sowie Rhein-Ruhr-Russland e.V. www.rhein-ruhr-russland.de

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden