Lehrermangel

Schleswig-Holstein startet Modellvorhaben

Zum Einstellungstermin 1. Februar 2020 wird es einen Regionalzuschlag für Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter (LiV) geben, die an ausgewählten Schulen in den Kreisen Dithmarschen, Segeberg, Herzogtum Lauenburg und Steinburg ihren Vorbereitungsdienst absolvieren.

03.09.2019 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein
  • © www.pixabay.de

„Wir schaffen gezielt Anreize in bestimmten Regionen. So kann es uns gelingen, Lehrkräfte für Schulen in den Regionen zu gewinnen, die einen besonders hohen Bedarf haben, aber bisher von Bewerberinnen und Bewerber nicht ausreichend nachgefragt werden“, sagte Bildungsministerin Karin Prien heute (3. September) in Kiel. Der Zuschlag gilt für LiV’s an ausgewählten Grundschulen und Förderzentren. Gezahlt wird ein Zuschlag von monatlich 250 Euro für die Dauer des 18-monatigen Vorbereitungsdienstes. „Das Modellvorhaben läuft zunächst über zwei Jahre. Je Einstellungstermin stellen wir 66 Stellen zur Verfügung. Ich hoffe auf viele Bewerbungen bis zum 29. September“, ergänzte die Ministerin.

Der Regionalzuschlag gilt befristet für die Einstellungstermine ab 01. Februar 2020 bis einschließlich August 2021. Er wird nur in den Kreisen und für die Schularten gewährt, in denen es besondere Probleme gibt, Stellen mit voll ausgebildeten Lehrkräften zu besetzen. Das ist insbesondere an Grundschulen und Förderzentren der Fall. Die LiV‘s müssen sich verpflichten, nach Erwerb der Lehramtsbefähigung mindestens fünf Jahre als Lehrkraft in den Kreisen im Landesdienst zu verbleiben. Für den Fall, dass eine Lehrkraft im Vorbereitungsdienst dieser Verpflichtung nicht nachkommt, trifft sie eine Rückzahlungspflicht des Zuschlags. 

Die entsprechenden Ausbildungsplätze werden auf der Homepage des Bildungsministeriums veröffentlicht. 


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden