MigraMentor-Campus

Schülerinnen und Schüler von heute – als Lehrkräfte von morgen

Berlin braucht mehr Lehrkräfte mit Migrationshintergrund. Deshalb veranstaltet das Berliner Netzwerk für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund den "MigraMentor-Campus". Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund aus den Jahrgangsstufen 10 bis 13 konnten sich für die zweitägige Veranstaltung "MigraMentor-Campus" anmelden.

06.06.2013 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Der "MigraMentor-Campus" bietet einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben von Lehrerinnen und Lehrern und informiert über die Möglichkeiten der Karrierechancen in der Lehrerlaufbahn. Die zweitägige Veranstaltung am 6. und 7. Juni 2013 umfasst eine Einführung in die Grundlagen der Lehrerbildung und eröffnet praxisbezogene Einblicke in das Lehrerstudium und in den Lehrerberuf. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei auch Dozenten und Lehramtsstudenten kennen. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in ihrer Berufs- und Studienwahl zu unterstützen und sie für den Lehrerberuf zu begeistern.

Lehrkräfte mit Migrationshintergrund sollen Vorbilder zur gelungenen Integration darstelen. Ihrem Beispiel sollen Schülerinnen und Schüler folgen und ermutigt werden, einen guten Bildungsabschluss zu erwerben. Lehrkräfte mit Migrationshintergrund vermitteln dank ihrer interkulturellen Kompetenzen zwischen Schule und Elternhaus. Sie erwecken aufgrund ihrer Fremdsprachenkenntnisse Vertrauen und erleichtern somit den Zugang zu Kindern mit Migrationshintergrund und deren Familien.

Der MigraMentor-Campus wird gemeinsam vom Berliner Netzwerk für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin veranstaltet. Während der gesamten Veranstaltung steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Beratungsteam von Mitgliedern des Berliner Netzwerks für Lehrkräfte mit Migrationshintergrund zur Seite.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden