Schwere Niederlage für Landesregierung

Mit dem vorläufigen Stopp der Gemeinschaftsschule Finnentrop durch das Verwaltungsgericht Arnsberg hat die rot-grüne Minderheitsregierung eine schwere Niederlage erlitten.

12.04.2011 Pressemeldung lehrer nrw

"Das Gericht hat unsere kritische Haltung zum Modellversuch Gemeinschaftsschule bestätigt", erklärt Brigitte Balbach, Vorsitzende von lehrer nrw. "Dieses Projekt ist eben kein Modell, sondern der Versuch, am Parlament vorbei eine neue Schulform einzuführen und auf diesem Wege unumkehrbare Fakten zu schaffen – auf Kosten funktionierender Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien." Genau aus diesem Grund ist lehrer nrw auch bereits im Dezember 2010 aus der Bildungskonferenz ausgestiegen, denn dieses Gremium dient nicht dem ergebnisoffenen Dialog, sondern der außerparlamentarischen Legitimierung rot-grüner Schulpolitik.

Dass nun Gerichte über die Zukunft der Gemeinschaftsschulen entscheiden müssen und damit zwangsläufig für Unruhe und Verunsicherung bei Eltern, Schülern, Lehrkräften und Kommunen sorgen, ist die Quittung für das undemokratische Vorgehen der Landesregierung. Insofern ist es gut, dass das berverwaltungsgericht Münster nun eine Klärung herbeiführen wird. lehrer nrw sieht dem gelassen entgegen. "Wir stehen für einen echten Dialog über ein zukunftssicheres Schulsystem zur Verfügung", betont Balbach.

Ansprechpartner

lehrer nrw

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden