So geht Nachhilfe heute

"Schüler sind fit in Sachen Internet und Computer. Was liegt also näher, als das auch zum Lernen zu nutzen", sagt Beate Fuchs, Expertin für Verbraucherfragen bei Ratgeber-zentrale.de. Allerdings solle dabei die zwischenmenschliche Komponente nicht vernachlässigt werden. Die Kunst, den Nachwuchs zu motivieren, beherrschen Menschen eben besser als jeder Computer. "Daher setzen wir weiterhin konsequent auf die persönliche Unterstützung durch einen Nachhilfelehrer", erklärt Thomas Momotow vom Nachhilfe-Institut Studienkreis.

18.02.2015 Pressemeldung Studienkreis

Ergänzt werde das Konzept jedoch neuerdings durch zwei digitale Komponenten. Die Einzelförderung in kleinen Lerngruppen vor Ort, die Einsteiger kostenlos testen können, bildet die Basis der Nachhilfe. Im Institut erleben die Schüler dank der Unterstützung durch erfahrene Nachhilfelehrer bald erste Erfolge und werden gezielt zur Steigerung der eigenen Leistung motiviert. Ergänzt wird dieser Unterricht durch ein sogenanntes Selbst-Lern-Portal. Es steht allen Schüler des Anbieters auf www.studienkreis.de gratis zur Verfügung. Zu insgesamt rund 250.000 digitalen Übungsaufgaben mit Lösungen haben sie auf der multimedialen Plattform freien Zugang. Weitere spezielle Inhalte für Oberstufenschüler, die sich auf das Abitur vorbereiten wollen, darunter über 600 Lernvideos, runden das Angebot ab.

Alle Aspekte des Lernens berücksichtigen

Während das neue Portal insbesondere für das vertiefende Lernen zu Hause gedacht ist, sorgt die Online-Sofort-Hilfe in Mathe, Deutsch und Englisch für die schnelle Hilfe in herausfordernden Lernsituationen. Sie steht den Schülern des Instituts jeden Monat 15 Minuten kostenfrei zur Verfügung. Besonders vor Leistungskontrollen ist sie hilfreich. Die optimale Förderung erfahren Kinder und Jugendliche, die alle drei Komponenten nutzen. Die persönliche Ansprache und Motivation vor Ort, die schnelle und individuelle Hilfe in stressigen Situationen sowie das internetgestützte Training bilden einen Dreiklang, der alle Aspekte des Lernens berücksichtigt und sich gut in den Alltag integrieren lässt.

"Es reicht keineswegs aus, Schüler mit Lernprogrammen vor den Computer zu setzen", betont Thomas Momotow vom Nachhilfe-Institut Studienkreis. Deshalb sollte das Selberlernen immer in die klassische Nachhilfe integriert sein. Ein echter Coach, so Momotow, sei unverzichtbar. Dabei sei es unerheblich, ob er in der Nachhilfeschule oder online zur Verfügung steht. Die Sofort-Hilfe könne per Internet gut für schnellen Rat genutzt werden. Mehr Informationen gibt es unter www.studienkreis.de.

Digitales Fotomaterial (in 300 und 72 dpi) befindet sich im Pressebereich unter www.studienkreis.de/pressemitteilungen-2015/pressemitteilung-20022015.html.


Der Studienkreis – ein Unternehmen des Münchner AURELIUS Konzerns – gehört zu den führenden privaten Bildungsanbietern in Deutschland. Das Unternehmen bietet qualifizierte Nachhilfe und schulbegleitenden Förderunterricht für Schüler aller Klassen und Schularten in allen gängigen Fächern. Die individuelle Förderung folgt einem wissenschaftlich belegten Lernkonzept. Es stärkt das Verantwortungsbewusstsein der Schüler gegenüber ihren Lernerfolgen, verbessert das Vertrauen in ihre Fähigkeiten und hilft ihnen, ihr Potenzial zu entwickeln und zu entfalten. In seiner "Kinderlernwelt" bietet der Studienkreis eine ganzheitliche Förderung für Grundschulkinder an. Mit seinen rund 1.000 Standorten gewährleistet der Studienkreis seinen Kunden ein Angebot in Wohnortnähe und bundesweit professionelle Online-Nachhilfe durch ausgebildete E-Tu¬toren. Zu Hause steht Studienkreis-Schülern für akute Probleme ergänzende kostenlose Online-Sofort-Hilfe von einem Nachhilfelehrer zur Verfügung. Zum vertiefenden Lernen haben sie rund um die Uhr kostenfreien Zugriff auf ein umfangreiches Selbst-Lern-Portal mit vielen tausend Übungsaufgaben, Tutorials, Original-Abi-Klausuren sowie hunderten von Lernvideos. Um Eltern Orientierung auf dem Nachhilfemarkt zu geben, lässt der Studienkreis die Qualität seiner Leistungen regelmäßig vom TÜV Rheinland überprüfen. In Deutschlands größtem Service-Ranking der Tageszeitung DIE WELT wurde der Studienkreis in 2013 und 2014 Branchengewinner in der Kategorie "Nachhilfeanbieter". Weitere Informationen zur Arbeit und zum Konzept des Studienkreises gibt es unter www.studienkreis.de oder gebührenfrei unter der Rufnummer 0800/111 12 12. Über www.facebook.com/studienkreis können Interessierte direkt mit dem Studienkreis in Kontakt treten.

Ansprechpartner

Studienkreis GmbH
Thomas Momotow
Pressesprecher
Universitätsstraße 104
44799 Bochum
Telefon: 02 34/97 60-122
Fax: 02 34/97 60-100
E-Mail: tmomotow@studienkreis.de
Web: www.studienkreis.de

Studienkreis GmbH
Claudia Hofeldt
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 104
44799 Bochum
Telefon: 02 3497 60-129
E-Mail: chofeldt@studienkreis.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden