Sonderheft für Schulen erschienen

Die Geschäftsführung der JugendKulturService gGmbH als Herausgeberin und der Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, präsentierten heute auf einer Pressekonferenz im Museum für Kommunikation das für Berliner Schulen - vorzugsweise für die Ganztagsschulen - hergestellte Sonderheft "Besondere Lernorte in und um Berlin - Schule macht mobil".

18.08.2005 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

In dem 80-seitigen Heft bieten insgesamt 230 außerschulische Einrichtungen, Institu­tionen und Veranstalter ihre Angebote zur Mitgestaltung von Unterricht und Freizeit an und tragen damit der in der Berliner Schulreform anvisierten Öffnung der Schule nach außen Rechnung. Jede Institution informiert zudem darüber, ob sie Praktikumsplätze für Schülerinnen und Schüler anbietet.

Senator Böger zu dem Heft: "Die Herausgabe dieses Sonderheftes, in dem der JugendKultur- Service die vielfältigen Lernorte in und um Berlin recherchiert und ihre Ange­bote zusammen getragen hat, begrüße ich außerordentlich. Die Lehrerinnen und Lehrer werden es gut nutzen können für ihre nicht ganz leichte Aufgabe, die vor­gegebenen Schulreformen in eine Praxis umzusetzen, in der auch ästhetische Bildung für die Entwicklung junger Menschen einen besonderen Stellenwert einnimmt."

Die Geschäftsführer des JugendKulturService erläuterten die Struktur des Heftes, in der die Angebote in 10 Sparten mit kurzen Einführungstexten zusammengefasst sind. Sie begrüßten besonders, dass die meisten Autoren persönlich anwe­send waren und damit die Wichtig­keit der Kooperation von Schulen und außerschuli­schen Kultur- und Bildungsein­richtungen unter­strichen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Pressekonferenz wünschen den Berliner Kindern und Jugendlichen und ihren LehrerInnen, ErzieherInnen, MulitplikatorInnen und Eltern viel Spaß bei ihrer Entdeckungsreise zu den besonderen Lernorten in und um Berlin. Mit diesem Sonderheft als Ideengeber, in dem nach fachlicher Einschätzung Inhalt und farbige grafische Gestaltung eine hervorragende, zum Mitmachen anregende Symbiose bilden, dürfte dies allen Beteiligten sicher leicht fallen.

Das Sonderheft wurde in einer Auflage von 30.000 Stück gedruckt und bereits an die Berliner Schulen verteilt.

Das Sonderheft ist kostenlos zu beziehen beim JugendKulturService, Obentrautstraße 55, 10963 Berlin, Tel.: 23 55 62 0, . Einzelexemplare werden kostenlos zugeschickt, Bestellungen von mehreren Exemplaren müssen abgeholt werden bzw. werden gegen Erstattung der Portogebühr zugeschickt.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden