Nachhaltigkeit

Start der landesweiten Kampagne

Mit der 2. Schülerklimakonferenz am 29. Februar in Dresden startet auch die landesweite Kampagne des Kultusministeriums "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) an Sachsens Schulen. "Wir setzen damit Forderungen der ersten Schülerklimakonferenz konkret um", so Kultusminister Christian Piwarz zum Start.

26.02.2020 Sachsen Pressemeldung Sächsische Staatskanzlei
  • © www.pixabay.com

"Ziel ist es, die Schulen zu sensibilisieren und zu aktivieren, um Themen wie Umweltschutz, Klima und Nachhaltigkeit noch stärker in den Schulalltag zu integrieren. Die Kampagne liefert dafür zahlreiche Anregungen und Ideen", so Kultusminister Piwarzt. Der Minister betonte zudem: "Bildung für nachhaltige Entwicklung ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Auch in der Schule kann es nur gelingen, wenn Schulträger, Schulleiter, Lehrer und Schüler gemeinsam an einem Strang ziehen. Es geht darum, den Gedanken nachhaltiger Bildung mit Leben zu füllen, dafür werben wir."

Im Mittelpunkt der Kampagne steht die Online-Plattform. Hier stellen sich über 130 Vereine ihre Projekte und Initiativen vor, es gibt aktuelle Informationen zur BNE in Sachsen sowie Bildungsangebote und Materialien für den Unterricht. So können die theoretischen Lehrplaninhalte mit praktischen, außerschulischen Lernangeboten schneller und einfacher verknüpft werden. Das hilft Lehrern wie Schülern die Relevanz der Themen interessanter und greifbarer zu machen. Der Verein ZEOK e.V. aus Leipzig bietet z. B. eine "Weltkiste" zum Verleih an, mit der die kulturelle, sprachliche und religiöse Vielfalt im Kindergarten, im Hort oder in der Grundschule erlebbar werden. Auch außerschulische Angebote sind dort verortet. arche noVa e.V. organisiert beispielsweise sachsenweit kostenfreie Feriencamps, in denen Jugendliche unter dem Motto "Zukunft ist, was du draus machst" verschiedene Zukunftsberufe für sich erkunden und nachhaltige Ideen für die berufliche Praxis entwickeln können. Schon in den Osterferien startet bei Zittau ein Camp zum Thema Medienberufe & Nachhaltigkeit. Mehr Informationen gibt es hier.

Die BNE-Kampagne des Kultusministers wird bei der Schülerklimakonferenz mit einem Stand am Eingangsbereich ihren ersten öffentlichen Aufschlag haben. Hier soll die Aufmerksamkeit der Konferenzteilnehmer auf die Kampagne und ihre Anliegen gelenkt werden. Neben interessanten Informationen und Einblicke in die Kampagne gibt es nachhaltig produzierte und für BNE werbende Utensilien (z.B. Tragetaschen, Trinkflaschen, Broschüren, Flyer). Parallel zur Veranstaltung wird auf diversen Social-Media-Kanälen mit dem ersten Video-Clip für mehr Nachhaltigkeit an den Lernorten und Bildung für nachhaltige Entwicklung geworben. Die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) der UN dienen der Kampagne als roter Faden. Jedes Ziel soll durch einen Vertreter repräsentiert werden.

Mehr Informationen zu den Protagonisten werden zum Kampagnenstart auf der Schülerklimakonferenz veröffentlicht. Die Landingpage der BNE-Kampagne wird ebenfalls am 29. Februar 2020 freigeschaltet.

Hintergrund

Die Sächsische Staatregierung hatte am 22. Januar 2020 auf ihrer Kabinettssitzung eine Landesstrategie für mehr Bildung zur nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Die Landesstrategie enthält 170 Vorschläge wie Kinder und Heranwachsende noch besser darauf vorbereitet werden können, die Zukunft friedlicher, sicherer und lebenswerter zu gestalten.

Bildung für nachhaltige Entwicklung soll zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen. Wie kann ich ein gutes Leben nachhaltig führen? Was habe ich mit klimatischen Veränderungen, Globalisierungsprozessen, Armut, Konflikten, Terror und Flucht zu tun? Wie beeinflussen meine Entscheidungen die Menschen auf anderen Kontinenten und nachfolgende Generationen? Globalisierung, Klimawandel und gesellschaftliche Veränderungen fordern von uns, ökonomisch, sozial und ökologisch nachhaltiger zu handeln. Die Landesstrategie reiht sich ein in das UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung und den Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung.

Die "Sächsische Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung" ist hier abrufbar.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden