Stellungnahme Bildungsministerium zum Datenschutz in Schulnetzwerken

"Der Datenschutz hat für das Bildungsministerium auch und gerade in schulischen Computernetzwerken eine hohe Bedeutung. Das ,Modulare Netzwerk für Schulen plus (MNS+)´ ist eine wichtige Standardlösung, die den pädagogischen Erfordernissen für einen modernen, PC-gestützten Unterricht in den Schulen Rechnung trägt. Die genaue Ausgestaltung des Netzwerks wird permanent an neue technische Entwicklungen und an Datenschutzerfordernisse angepasst." Dies unterstrich der Pressesprecher des Bildungsministeriums, Wolf-Jürgen Karle, mit Blick auf jetzt veröffentlichte kritische Anmerkungen aus der Schülerschaft.

30.01.2008 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Deshalb nehme das Ministerium die Hinweise der LandesschülerInnenvertretung (LSV) zum MNS+ ernst. Das Ministerium begrüße, dass sich der Landesdatenschutzbeauftragte Edgar Wagner mit der LSV treffe. Sich daraus ergebende Anhaltspunkte zur Verbesserung des Datenschutzes in MNS+ würden bei der bereits angelaufenen Überarbeitung der Hinweise für die Gestaltung der Nutzungsverordnungen von Schulen berücksichtigt. In den Verordnungen regeln die einzelnen Schulen die Nutzung der Schulcomputernetzwerke.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden