Niedersachsen

Volksbegehren für gute Schule war Erfolg

Die schulpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Ina Korter hat das Volksbegehren für gute Schulen als Erfolg gewertet, auch wenn das sehr hohe Quorum nicht erreicht wurde.

10.01.2012 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

Es sei richtig gewesen, für die Forderung, dass Kinder mehr Zeit zum Lernen brauchen, ein Volksbegehren zu initiieren, sagte die Grünen-Politikerin heute (Montag) in Hannover. "Der Wunsch vieler Eltern nach einer Schule, die ihren Kindern alle Bildungswege offen hält, kann von der Landesregierung nicht auf Dauer ignoriert werden."

Auch der Kampf gegen das Turbo-Abi stehe weiter auf der Tagesordnung, sagte Korter. "Der unerträgliche Druck muss von den Gymnasien genommen und darf nicht auch noch auf die Gesamtschulen übertragen werden. Es ist unverantwortlich von der Landesregierung, die Jugendlichen erst mit hohem Tempo durch die Schulen zu treiben, um sie dann vor überfüllten Hochschulen doch wieder warten zu lassen."


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden