Bayern

Zeugnistag für rund 1,2 Millionen bayerische Schüler

Über 1,2 Millionen bayerische Schülerinnen und Schüler erhalten am Freitag zum Ende des ersten Halbjahres ein Zwischenzeugnis. "Das Zwischenzeugnis gibt Schülern und Eltern eine wichtige Rückmeldung zum aktuellen persönlichen Leistungsstand sowie zum eigenen Lernfortschritt. Für die Schüler sind die Zeugnisse eine Chance, durchzuatmen und sich über Gelungenes zu freuen. In Ruhe können dann mit Blick auf Jahreszeugnis und weitere Schullaufbahn die richtigen Weichen gestellt werden", sagte Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle.

13.02.2014 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Bei weniger erfreulichen Bewertungen ist es wichtig, nach vorne zu blicken und gemeinsam mit Eltern und Lehrkräften die jeweiligen Ursachen zu suchen und individuelle Lösungen zu finden", ergänzte der Minister. Erste Ansprechpartner für die Beratung sind die Lehrkräfte. Diese kennen die Kinder und ihre Begabungen mit am besten. Zusätzlich bieten die Mitarbeiter der staatlichen Schulberatungsstellen professionelle und kompetente Beratung an. Der Minister betonte auch: "Wir haben in den letzten Jahren die Durchlässigkeit im bayerischen Bildungssystem stetig weiter ausgebaut. Die jungen Menschen finden so an vielen Zeitpunkten ihres individuellen Bildungsweges vielfältige Möglichkeiten, den Schulweg zu finden, der ihren Interessen und Begabungen am besten entspricht."

Zwischenzeugnisse gibt es an bayerischen Grund-, Mittel- und Realschulen sowie an Gymnasien. Auch an den meisten beruflichen Schulen erhalten die Schülerinnen und Schüler Zwischenzeugnisse. An den Gymnasien bzw. Realschulen können die Zwischenzeugnisse in den Jahrgangsstufen 5 bis 8 einheitlich durch zwei schriftliche Informationen über das Notenbild ersetzt werden. Die Entscheidung darüber trifft die Lehrerkonferenz im Einvernehmen mit dem Elternbeirat zu Beginn des Schuljahres. Die bayerischen Viertklässler an Grundschulen sowie die zukünftigen Abiturienten haben ihre Leistungsberichte bereits erhalten, damit ihnen bis zum Übertrittszeugnis oder dem Abitur ausreichend Zeit für entsprechende Weichenstellungen bleibt.

Adressen staatlicher Schulberatungsstellen: ww.schulberatung.bayern.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden