Berufsorientierung

Jedem Jugendlichen eine Berufsperspektive

Zum heute im Kabinett verabschiedeten Berufsorientierungsprogramm erklären der bildungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Albert Rupprecht MdB, und der zuständige Berichterstatter, Marcus Weinberg MdB:

17.06.2010 Pressemeldung CDU/CSU

Mit einer konkreten Berufsperspektive schaffen wir bei gefährdeten Jugendlichen neue Motivation in der Schule. So verhindern wir den Schulabbruch und qualifizieren die jungen Menschen für eine anschließende Berufsausbildung. Außerdem lassen wir sie nicht allein auf ihrem Weg. Die Zahl der Berufseinstiegsbegleiter wird auf 2.000 verdoppelt. Hinzu kommen rund 1.000 weitere Senior-Experten (Praktiker mit Berufsausbildungserfahrung), die die Jugendlichen als Mentoren individuell fördern. Jeder, der es allein nicht schafft, soll Unterstützung bekommen. Keiner darf verloren gehen.

Ansprechpartner

CDU/CSU

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden