Erste Ausgabe von Interkultur ist erschienen!

In dieser [ersten Ausgabe](http://www.kulturrat.de/dokumente/interkultur/interkultur1.pdf) von Interkultur stellt Olaf Zimmermann das neue Projekt des Deutschen Kulturrates "Strukturbedingungen für eine nachhaltige interkulturelle Bildung" vor.

28.10.2008 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Außerdem berichtet Max Fuchs über eine Studie aus Kanada zur interkulturellen Bildung, Barbara Gessler-Dünchem stellt die europäischen Aktivitäten im Jahr des interkulturellen Dialogs vor. Kristin Bäßler berichtet von den nationalen Maßnahmen im Rahmen dieses Jahres des interkulturellen Dialogs. Erik Bettermann informiert über die Deutsche Welle als einen Sender, der in besonderem Maße dem interkulturellen Dialog verpflichtet ist und Imre Török gibt Auskunft über die Arbeit von Schriftstellern mit Migrationshintergrund. Die Beiträge vermitteln einen Eindruck von der Vielschichtigkeit des Themas.

Bis Ende des Jahres 2011 werden pro Jahr drei Ausgaben von Interkultur (ISSN 1867-5557) in einer Print- und einer Online-Version erscheinen. Interkultur liegt auch der Zeitung politik und kultur des Deutschen Kulturrates bei.

Inhaltsverzeichnis der ersten Ausgabe:

  • Feuerwehr sucht Migranten
    Zum Projekt "Strukturbedingungen für eine nachhaltige interkulturelle Bildung"
    Von Olaf Zimmermann
  • Risse im Paradies?
    Integrationsprobleme in Kanada und eine politische Antwort
    Von Max Fuchs
  • Zwischen Melonen und Kulturen:
    Ist die "Gastliteratur" in den deutschen literaturbetrieb integriert worden?
    Von Imre Török
  • Mikrokosmos der Weltgesellschaft:
    Die Deutsche Welle und der Dialog der Kulturen
    Von Erik Bettermann
  • Zur Vielfalt in Europa stehen:
    Das Europäische Jahr für den Interkulturellen Dialog 2008
    Von Barbara Gessler-Dünchem
  • Kulturell komplexe Gesellschaften:
    Rückblick auf ein Jahr des interkulturellen Dialogs auf nationaler Ebene
    Von Kristin Bäßler

Hier finden Sie die erste Ausgabe von Interkultur als pdf-Datei (0,8 MB)

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden