UNESCO-Welterbetag

UNESCO-Welterbetag 2010: Kulturerbe der Menschheit erleben

Die Welterbestätten in Deutschland feiern am 6. Juni 2010 zum sechsten Mal den UNESCO-Welterbetag. Das Motto: "UNESCO-Welterbe – SPIELend entdecken". Gastgeber der zentralen Veranstaltung ist die Stiftung Zeche Zollverein in Essen – Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. Schirmherr ist der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Bundesweit veranstalten die deutschen UNESCO-Welterbestätten Sonderführungen und Aktionen.

01.06.2010 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

"Bei Welterbestätten geht es nicht nur um Denkmalschutz. Das UNESCO-Welterbe ist das erfolgreichste globale Programm für den interkulturellen Dialog", sagt Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. "Menschen lernen die Schätze aller Kulturen als einen Teil des universellen Menschheitserbes kennen, egal aus welcher Kultur sie selbst kommen."

In der Zeche Zollverein in Essen beginnt das öffentliche Programm am 6. Juni um 11 Uhr mit einem Festakt in Halle 12, Schacht XII. Höhepunkte sind die Eröffnung der Ausstellung "Der Industrie ihre Kathedralen", das Konzert des irischen Chors "Cois Cladaigh" aus Galway und das Kulturpolitische Forum des WDR 3 "Wie viel Tourismus verträgt das Welterbe?" um 17.00 Uhr. Bei Familienführungen, Wettbewerben und Workshops können Kinder und Jugendliche das "Welterbe SPIELend entdecken". Beim Ideenwettbewerb sind kreative Vorschläge für die künftige Nutzung der Kühltürme auf der Kokerei Zollverein gefragt.

Die Zeche Zollverein ist seit 2001 UNESCO-Weltkulturerbe. Sie war die größte und modernste Steinkohleförderanlage der Welt. 1986 wurde die Zeche nach 140 Jahren stillgelegt, sie gilt heute als "repräsentatives Beispiel für die Entwicklung der Schwerindustrie in Europa". Die Gebäude im modernen Bauhausstil beherbergen mehrere Ausstellungen und Museen, die Schule für Management und Design und zahlreiche Ateliers.

Von Stralsund bis Steingaden sind bundesweit weitere Aktionen am Welterbetag geplant: Die Hansestädte Stralsund und Wismar bieten kostenlose Welterbe-Stadtführungen an. Die Welterbestätte Bamberg organisiert Ritterspiele in der Alten Hofhaltung. Der Trierer Dom veranstaltet eine Führung für Kinder bis 6 Jahre: "Was macht die Maus im Dom?". Die Wieskirche in Steingaden widmet dem Welterbetag ein mehrtägiges Programm, unter anderem mit einer Blütenwallfahrt.

Auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. wird der Tag des Welterbes seit 2005 an jedem ersten Juni-Sonntag gefeiert. Er macht die 33 UNESCO-Denkmäler in Deutschland für die Menschen vor Ort erlebbar. Mit altersgerechten Aktionen soll vor allem das Interesse von Kindern und Jugendlichen für "ihre Welterbestätte" geweckt werden.

Eine Übersicht der Veranstaltungen zum UNESCO-Welterbetag finden Sie unter www.unesco.de/welterbetag2010.html


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden