GTS-Wissenszentren PCs in Schulen

In zehn weiteren neuen Ganztagsschulen landesweit können Schülerinnen und Schüler künftig bei der Weiterentwicklung ihrer Lese- und Medienkompetenz durch „Virtuelle Wissenszentren“ unterstützt werden. Mit der jetzigen Förderzusage steige die Zahl der „Virtuellen Wissenszentren“ in Ganztagsschulen auf 20 Wissenszentren landesweit, unterstrich Bildungsstaatssekretär Michael Ebling auf dem „Forum für integrative Medienbildung (iMedia)“ im Mainzer Theresianum. Schülerinnen und Schüler könnten mit dieser Förderung aus dem „Landesprogramm zur Unterstützung der Lese- und Medienkompetenz an Ganztagsschulen“ noch intensivere Erfahrungen im Umgang mit Computern, Datenbanken und mit dem Internet sammeln. Ebling betonte zugleich, das seit 1980 als „Benutzertagung“ bekannte „Forum iMedia“ sei alljährlich das zentrale Landesforum für das Lernen mit neuen Medien in Schulen. Dieses Treffen, an dem auch in diesem Jahr wieder etwa 800 Lehrerinnen und Lehrer teilnähmen, sei nach wie vor der attraktivste Impulsgeber für Innovationen, wenn es um Medienerziehung in der Schule geht.

01.06.2006 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Medienerziehung und Leseförderung seien zwei Bereiche, die nicht nur für die Bildungspolitik im Land einen hohen Stellenwert hätten, sondern die sich auch hervorragend ergänzten, so der Bildungs- und Jugendstaatssekretär weiter. Im Vordergrund der Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte im Bereich neue Medien, zu denen auch das „Forum iMedia“ gehöre, stünden daher zu Recht immer stärker Konzepte für den Einsatz im Unterricht. Das Forum im Theresianum bot den Lehrkräften eine breite Informationspalette mit Beispielen aus der Praxis für eine interessante Unterrichtsgestaltung durch den Einsatz neuer Medien und eine Vielzahl von Workshops. Zahlreiche Aussteller aus der IT-Branche präsentierten zudem aktuelle Software- und Hardwarelösungen für Schulen.

Die „virtuellen Wissenszentren“ erweiterten die Schulbibliotheken in den Ganztagsschulen mit Laptops oder Computerinseln, sagte Michael Ebling. Sie eröffneten Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften auch den Zugriff auf weltweit verfügbare Text- und Literaturdatenbanken, auf Originalquellen und Sekundärliteratur sowie auf ergänzende audiovisuelle Angebote und Materialien in digitalisierter Form. Für Schülerinnen und Schüler werde damit die technische Voraussetzung geschaffen, dass sie mit den neuen Medien Themen selbstständig recherchieren, weltweit kommunizieren und Medienprodukte wie CDs, Internetseiten oder Power-Point-Präsentationen selbst produzieren und publizieren könnten, hielt der Staatssekretär fest. Neben Lernsoftware zum Lesenlernen oder interaktiven Leseprojekten würden zudem innovative mediale Gestaltungsformen für die Präsentation von Recherche- und Lernergebnissen bereitgestellt. „Wir wollen eine innovative pädagogische Praxis mit den so genannten neuen Medien unterstützen und zu einem Wandel der Lernkultur beitragen – hin zu einer stärkeren Schülerorientierung mit größeren Anteilen selbst regulierten Lernens“, unterstrich der Staatssekretär. Das Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz übernehme – wie schon bisher – die Einrichtung der Wissenszentren und die Betreuung der Schulen.

„Die heutige Welt ist von den neuen Medien geprägt. Es gilt, diese Potenziale für die Förderung des Lesens und der Erschließung von Texten effektiv zu nutzen. Die Kulturtechnik Lesen ist auch Voraussetzung für die gekonnte Nutzung der neuen Medien“, betonte Bildungsstaatssekretär Ebling. Die neuen Medien könnten gerade Schülerinnen und Schülern aus einem bildungsfernen Umfeld motivieren, sich auch mit anspruchsvolleren Texten und Büchern auseinander zu setzen.

Anhang:

Liste der Ganztagsschulen, die demnächst ein „Wissenszentrum“ einrichten können

1 Grundschule Bernkastel-Kues 54470 Bernkastel-Kues
2 Grundschule Idarwald 55624 Rhaunen
3 Grund- und Hauptschule Idarbachtal 55743 Idar-Oberstein
4 Grundschule Zell 56856 Zell
5 Christopherus-Grundschule Betzdorf 57518 Betzdorf
6 Salierschule Schifferstadt (Förderschule) 67105 Schifferstadt
7 Realschule Eisenberg 67304 Eisenberg
8 Realschule Ludwigshafen-Edigheim 67069 Ludwigshafen
9 Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim 76726 Germersheim
10 Duale Oberschule Betzdorf 57518 Betzdorf


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden