Bildungsministerium und Sportministerium weisen CDU-Vorwürfe zurück

"Die Förderung des Sports im Allgemeinen und die Unterstützung der Bewegungserziehung für Kinder und Jugendliche im Besonderen haben für die Landesregierung einen hohen Stellenwert, was auch von den Vertretern des Sports auf der jüngsten Landessportkonferenz anerkannt wurde." Mit dieser Feststellung wiesen die Sprecher der Ministerien des Innern und Sport, Eric Schaefer, sowie für Bildung, Frauen und Jugend, Wolf-Jürgen Karle, Vorwürfe der CDU-Landtagsfraktion zurück.

16.11.2005 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Den Stellenwert des Sports allein an der Unterrichtsversorgung im eigentlichen Sportunterricht an Schulen zu messen, die sich im Übrigen in den letzten Jahren eindeutig verbessert habe, greife dabei kurz, betonten die Ministeriumssprecher. So gebe es mehr als 1.000 Kooperationen zwischen Kindertagesstätten und Schulen einerseits sowie Sportvereinen andererseits, die von der Landesregierung gefördert würden und in zusätzlichen Sportangeboten für Kinder und Jugendliche mündeten. Zusätzlicher freiwilliger Sportunterricht und gezielter Sportförderunterricht in den Schulen umfassten nach den letzten Erhebungen mehr als 4.000 Wochenstunden. In den mittlerweile 304 neuen Ganztagsschulen in Angebotsform würden zudem im laufenden Schuljahr durch 105 Kooperations- und Dienstleistungsverträge mit dem Landessportbund sowie durch 416 Honorarverträge zusätzliche Sportangebote für Schülerinnen und Schüler realisiert.

Der Sport und die Sportorganisationen im Land seien allein in den Jahren 2001 bis 2005 von der Landesregierung mit rund 180 Millionen Euro gefördert worden, so die Ministeriumssprecher weiter. Das Land helfe beim Bau und bei der Modernisierung von Sportstätten und fördere über den Landessportbund die Arbeit der Verbände und jedes einzelnen Vereins. Das bewährte Sonderprogramm für Vereine mit eigenen Anlagen sei in den vergangenen Jahren mehrfach erhöht und die Tätigkeit der Übungsleiter mit hohen Millionenbeträgen gefördert worden. Über das Schulbauprogramm des Landes seien zusätzlich im Bereich der Sportstätten seit 2001 mehr als 140 Maßnahmen mit rund 38 Millionen Euro und über das Investitionsprogramm des Bundes für Ganztagsschulen seit 2003 nochmals 45 Maßnahmen mit rund 24 Millionen Euro gefördert worden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden