"Leuchttürme" für Werteerziehung gesucht - Kindergärten und Schulen können sich bewerben

Heute wurde der Startschuss für das Projekt "Alle Achtung - Glücklicher leben lernen mit Tabaluga" in Stuttgart bei der didacta durch Rocksänger Peter Maffay, Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider und didacta Verbands-Präsident Prof. Wassilios Fthenakis gegeben. "Alle Achtung - Glücklicher leben lernen mit Tabaluga", die Bildungsinitiative gibt Schulen, Kindergärten und erfolgreichen Projekten im Zusammenhang mit Werteerziehung ein öffentliches Forum.

22.02.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Initiator Peter Maffay betont: "Gewalt auf dem Schulhof, Respektlosigkeit gegenüber LehrerInnen und im Klassenverband. Die Skandalisierungslogik der laufenden Berichterstattung übersieht die vielen positiven Praxisansätze im Umgang mit Respekt und Anerkennung. Alle Achtung stellt diese erfolgreichen Beispiele in den Mittelpunkt und unterstreicht ihre Bedeutung für die Gesellschaft."

Kultusminister Siegfried Schneider würdigt das Projekt: "Es knüpft von der Zielrichtung her eng an die Initiative der Bayerischen Staatsregierung zur Werteerziehung und Persönlichkeitsbildung an. Unter dem Motto ,Werte machen stark` wollen wir in Bayern die bewusste Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu Werten wie Achtung vor dem Nächsten sowie Schlüsselqualifikationen wie Zuverlässigkeit und soziale Verantwortung stärken. Gern unterstütze ich daher die Bildungsinitiative ,Alle Achtung - Glücklicher leben lernen mit Tabaluga`."

Prof. Wassilios Fthenakis betonte: Werteerziehung und Persönlichkeitsbildung sei eine zentrale Herausforderung für Schule, Kindergärten, die Familie und die Gesellschaft. Es müsse gemeinsam gelingen, Kindern zu helfen, Werte zu erfahren und zu erlernen. "Wir dürfen kein Kind beschämen."

Ende März 2008 wird es losgehen: Die Peter-Maffay-Stiftung und das Bayerische Kultusministerium laden dann mit einem Informationspaket alle Kindertageseinrichtungen, Grundschulen sowie die Klassen der 5. und 6. Jahrgangsstufen ein, mit Hilfe der Homepage www.alle-achtung.net erfolgreiche Projekte zur Wertevermittelung und zur Förderung von Achtung und Respekt der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Initiatoren wollen auf diese Weise eine Landkarte von "Leuchttürmen" gelingender Werteerziehung erstellen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden