Bund und Länder auf richtigem Weg

"Es ist ein richtiger Schritt in Richtung nationaler Bildungsstrategie, dass Bund und Länder die Bildungsforschung mit vereinten Kräften voranbringen wollen", erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann zur heutigen Vereinbarung zwischen Bundesbildungsministerin Annette Schavan und KMK-Präsident Ludwig Spaenle über die Schaffung eines PISA-Verbunds und die Weiterführung der nationalen Bildungsberichte.

01.02.2010 Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung e.V. (VBE)

"Der VBE sieht nur eine Chance für die Bildungsrepublik, wenn der Kulturföderalismus sich gegen Kleinstaaterei durchsetzt", so Beckmann. "Die Aufwertung der PISA-Studien und die Sicherung der nationalen Bildungsberichterstattung müssen allerdings auch dazu führen, die Lehr- und Lernbedingungen an den Bildungseinrichtungen gezielt zu verbessern", sagt Beckmann. "Diagnose muss zu gesicherter Therapie führen." ­


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden