Statistik

Ausgeglichenes Geschlechterverhältnis bei Studierenden und Prüfungen

Bayern: Im Wintersemester 2019/2020 liegt der Frauenanteil bei den insgesamt 394.278 Studierenden an den Hochschulen bei 49,7 Prozent. Auch bei den Hochschulprüfungen betrug er insgesamt 50,0 Prozent, in MINT-Fächern schlossen knapp 29,7 Prozent Frauen ihr Studium erfolgreich ab.

06.03.2020 Bayern Pressemeldung Bayerisches Landesamt für Statistik
  • © www.pixabay.com

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik zum Weltfrauentag weiter mitteilt, war jede fünfte der 6.884 Professuren im Jahr 2018 weiblich besetzt.

49,7 Prozent aller 394.278 Studierenden an den Hochschulen in Bayern (Wintersemester 2019/2020, vorläufiges Ergebnis) sind Frauen. Während an den Universitäten die Frauenquote der Studierenden bereits seit zehn Jahren über 50,0 Prozent lag, stieg der Frauenanteil bei den Fachhochschulen (ohne Verwaltungs-Fachhochschulen) von 38,3 Prozent im Wintersemester 2010/11 auf nun 44,3 Prozent. Im Studienjahr 2019 (Sommersemester 2019 und Wintersemester 2019/2020) stellen Frauen 51,6 Prozent aller Erstimmatrikulationen.

Im Prüfungsjahr 2018 absolvierten Frauen die Hälfte aller insgesamt 79.873 erfolgreichen Abschlüsse, in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) betrug die Frauenquote 29,7 Prozent. Im Prüfungsjahr 1999 lag sie noch bei 23,8 Prozent.

Beim Hochschulpersonal waren im Berichtsjahr 2018 rund 1.400 Professuren und damit 20,5 Prozent von insgesamt 6.884 Professuren weiblich besetzt. Vor 10 Jahren lag der Frauenanteil noch bei 13,5 Prozent. Weibliche Professuren verteilten sich im Berichtsjahr 2018 hauptsächlich auf die Fächergruppen „Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften“ (34,6 Prozent), MINT (26,4 Prozent) sowie „Geisteswissenschaften“ (16,4 Prozent). Der weibliche Anteil an allen MINT-Professuren betrug 12,5 Prozent.

Ausführliche Ergebnisse enthalten die erschienenen Berichte „Studierende im Wintersemester 2019/20 – vorläufiges Ergebnis“, „Prüfungen im Prüfungsjahr 2018“ und „Personalbestand an Hochschulen 2018“.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden