100 bayerische Schülerinnen und Schüler mit der Bestnote A

Kultusminister Schneider gratuliert 940 Gymnasiastinnen und Gymnasiasten zum Erfolg beim englischen Sprachdiplom CAE: "Das Sprachdiplom ist ein beachtlicher Nachweis englischer Sprachkompetenz und bescheinigt ein hohes Leistungsniveau im Fach Englisch - eine wichtige Voraussetzung für Studium und Beruf".

01.07.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

940 bayerische Gymnasiastinnen und Gymnasiasten haben die Prüfungen für das englische Sprachdiplom CAE ("Cambridge Certificate in Advanced English") mit Erfolg abgelegt. 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlangten dabei die Bestnote A.

Die schriftlichen und mündlichen Prüfungen für das englische Sprachdiplom CAE fanden im März 2008 statt; die Ergebnisse der Prüfungen, die in Cambridge für die ganze Welt korrigiert werden, liegen jetzt vor.

Die Erfolgsquote der bayerischen Schülerinnen und Schüler betrug 81,9% und lag damit mehr als 10% höher als in den anderen teilnehmenden Ländern. Besonders gut schnitten die bayerischen Schülerinnen und Schüler im Kompetenzbereich Sprechen ab: sie belegten Rang zwei. "Diese Erfolge in einer internationalen Prüfung sind ein guter Beweis für die beachtlichen Leistungen bayerischer Gymnasiastinnen und Gymnasiasten", so Kultusminister Siegfried Schneider.

CAE zertifiziert Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das international anerkannte Sprachdiplom ist ein aussagekräftiger Nachweis über Englischkenntnisse auf dem Niveau, das zu Beginn eines Universitätsstudiums im englischsprachigen Ausland gefordert wird.

Schülerinnen und Schüler der Grund- und Leistungskurse Englisch nehmen immer zahlreicher das Angebot wahr, das CAE an einem bayerischen Gymnasium abzulegen. Universitäten und Arbeitgebern beweist dieses hochwertige Diplom nicht nur eine hohe Sprachkompetenz im Mündlichen und Schriftlichen, sondern auch die spontane und flexible Reaktionsfähigkeit in alltäglichen Situationen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden