Bayern

Bayern baut Ganztagsklassen und -angebote konsequent aus - Ganztagsklassen künftig auch an Realschulen und Gymnasien

"Bayerns setzt den Ausbau von Ganztagsangeboten an Schulen aller Schularten konsequent fort - flächendeckend und bedarfsorientiert. Zum neuen Schuljahr steigen wir auch in den Aufbau von gebundenen Ganztagsklassen an Realschulen, Wirtschaftsschulen und Gymnasien ein", beantwortet Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle Überlegungen des "Netzwerks gebundene Ganztagsschule".

06.06.2011 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Minister Spaenle fährt fort: "Mit gebundenen Ganztagsklassen und offenen Ganztagsgruppen können wir die Kinder besser fördern und erhöhen die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsarbeit für Mütter und Väter." Beim Ausbau arbeitet die Staatsregierung mit den Kommunen, die den Sachaufwand für Schulen und Ganztagsangebote finanzieren, Hand in Hand. Es gehe beiden Partnern darum, den jungen Menschen und ihren Familien qualitativ hochwertige Angebote zu unterbreiten.

Derzeit bestehen in Bayern an 761 Schulen Ganztagszüge, darunter an 408 Haupt- und Mittelschulen, 241 Grundschulen und 93 Förderschulen. Außerdem können Schülerinnen und Schüler 3.131 Gruppen der offenen Ganztagsangebote besuchen.

Weiterer Ausbau zum Schuljahr 2011/2012 vorgesehen

Zum kommenden Schuljahr 2011/2012 baut Bayern die Ganztagsangebote konsequent weiter aus: So können an 100 Grundschulen, 25 Förderschulen sowie 25 Haupt- und Mittelschulen zusätzlich gebundene Ganztagszüge eingerichtet werden. Qualitativ neu ist der Aufbau von gebundenen Ganztagsklassen an 25 weiteren Gymnasien, 6 weiteren Realschulen sowie erstmals 5 Wirtschaftsschulen. Ferner können zusätzlich 125 offene Ganztagsgruppen über die bestehenden Gruppen hinaus eingerichtet

Im Ländervergleich bietet Bayern sehr gute Rahmenbedingungen

Bayern stellt gemeinsam mit dem Land Rheinland-Pfalz seinen Ganztagsschulen im Ländervergleich die beste personelle und finanzielle Ausstattung. Für Grund-, Haupt- und Mittelschulen z.B. stellt der Freistaat Bayern je 12 Lehrerwochenstunden sowie 6.000 Euro pro Jahr zur Verfügung pro Ganztagsklasse zur Verfügung.

Im Dialog mit Sachaufwandsträgern, Schulen und weiteren Organisationen bemüht sich der Freistaat Bayern, die bestehenden Regelungen weiterzuentwickeln.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden