Corona-Virus

Wann sollten Klassenfahrten abgesagt werden?

Finanzielle und andere Risiken für Schulleitungen und Lehrer kaum abschätzbar: An vielen Gymnasien in NRW wächst die Sorge, dass Klassenfahrten aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus abgesagt werden müssen.

06.03.2020 Pressemeldung Philologen-Verband NRW
  • © www.pixabay.com

„Die Durchführung vieler langfristig geplanter Schulveranstaltungen steht bei zahlreichen Schulen auf der Kippe, unabhängig davon, ob das Ziel der Reise in einem COVID-19 Ausbreitungsgebiet liegt oder nicht“, erklärt die Vorsitzende des Philologen-Verbandes Nordrhein-Westfalen (PhV NW) Sabine Mistler. Die Regelungen für die Gymnasien in NRW sind hier noch nicht ausreichend. „Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW sollte hier Verantwortung übernehmen und Schulen bei Haftungsansprüchen für eine Fahrt absichern.“

Denn vor allem das finanzielle Risiko bei einer Absage der Klassenfahrt ist im Moment ungeklärt. Sollten Schulleiter, wie vom Ministerium vorgesehen, eine solche Entscheidung treffen, so könnten diese im schlimmsten Fall auch finanziell haftbar gemacht werden. Denn Eltern und Veranstalter wären möglicherweise in der Lage, die entstandenen Kosten einzufordern. „Diese Situation ist für Lehrerinnen und Lehrer derzeit unzumutbar“, so die Vorsitzende des PhV NW. „Sie tragen während der gesamten Fahrt die Verantwortung für Schülerinnen und Schüler, wissen aber nicht, wie sich die Lage am Zielort oder in der Heimat entwickelt. Das Ministerium würde zumindest ein Mindestmaß an Fürsorge unter Beweis stellen, wenn es die Verantwortung für die Absage von Klassenfahrten aufgrund von COVID-19 und damit das Risiko möglicher Regressforderungen übernimmt. Es kann nicht sein, dass das Land aus Angst vor unvorhergesehen Mehrausgaben seine Bediensteten und Schülerinnen und Schülern absehbaren Risiken aussetzt.“

Die Entscheidung über eine Absage einer Klassenfahrt liegt nach aktueller Rechtsauffassung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW in der ausschließlichen Verantwortung der jeweiligen Schulleitung. Diese wäre daher auch für alle aus dieser Entscheidung entstehenden rechtlichen und finanziellen Konsequenzen haftbar. 

Ansprechpartner

Philologen-Verband NRW

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden