Bayerischer Elternverband

Ehrenrunde für Schulaufsteiger

Heute wurde die Bertelsmannstudie zum Schulformwechsel in Deutschland veröffentlicht. Bayern schneidet dabei gut ab. Hier gibt es die meisten Kinder, die von einer niedrigeren Schulform in eine höhere wechseln.

30.10.2012 Pressemeldung Bayerischer Elternverband

Der Bayerische Elternverband kann sich den Jubelmeldungen aus dem Kultusministerium und aus der CSU dennoch nicht anschließen. "Der Aufstieg ist teuer erkauft", sagt Maria Lampl, die Landesvorsitzende des BEV. "Viele Kinder besuchen die 5. Klasse Hauptschule und wechseln anschließend in die 5. Klasse der Realschule oder sogar des Gymnasiums. Sie haben also ein ganzes Schuljahr zusätzlich investiert, um die Fehlentscheidung der Grundschule beim Übertritt zu korrigieren."

In der Studie heißt es zum "Erfolg" von Bayern: "Die auffällig hohe Aufsteigerquote in Klasse 5 ist sicherlich auch als Umgehung der restriktiven Übergangsregelungen von der Grundschule in die Sekundarstufe zu interpretieren." Der BEV appelliert deshalb erneut an die Staatsregierung, beim Übertritt von der Grundschule in weiterführende Schulen endlich die Eltern über die Schulform entscheiden zu lassen. "Damit solche sinnlosen Umwege überflüssig werden", sagt Lampl.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden