Französische Bildungsexperten aus der Partnerregion Centre in Sachsen-Anhalt zu Gast

Auf Einladung des Kultusministeriums ist vom 13. bis 17. Dezember eine französische Delegation unter Leitung des Recteurs der Académie Orléans-Tour, Prof. Dr. Ali Bencheneb, in Sachsen-Anhalt zu Gast. Während dieses Arbeitsbesuches tauschen sich die Bildungsexperten aus der Partnerregion Centre mit Fachleuten aus Sachsen-Anhalt zu schulpolitischen Themen aus, u.a. zur Vermeidung von Schulabbrüchen und zu Maßnahmen gegen Gewalt an der Schule, zur Weiterbildung von Lehrern sowie zu Referendaraustausch und Austausch von Auszubildenden im Hotelwesen.

13.12.2007 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Im September hatten der Recteur der Académie Orléans-Tour und Sachsen-Anhalts Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz in Centre eine Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Bildung unterschrieben. Darin ist auch eine Kooperation im schulischen Bereich vereinbart worden. Sie beinhaltet u.a. den Aufbau von Kooperationsbeziehungen zwischen Einrichtungen der Lehreraus-, Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung, insbesondere für Fremdsprachenlehrer. Beide Partner wollen die Gründung von bilingualen Schulen und den Aufbau von deutsch-französischen Schulpartnerschaften unterstützen. Minister Olbertz freut sich sehr über den Besuch seiner französischen Partner. Zu den ersten gemeinsamen Projekten wird der Austausch von Auszubildenden im Hotel- und Gastronomiebereich gehören. "Gerade auf den touristischen Pfaden wird deutsch-französische Partnerschaft praktisch erlebbar sein", so der Kultusminister.

Die französische Delegation, der auch Fachreferenten angehören, die für den Deutschunterricht, für internationale Beziehungen sowie für Orientierung/Schulversagen in der Académie Orléans-Tour zuständig sind, trifft sich am Sonnabend mit Kultusminister Olbertz zu einem Arbeitsgespräch in den Franckeschen Stiftungen in Halle. An den Tagen zuvor wird ihnen die Bildungsstruktur in Sachsen-Anhalt vorgestellt. Die Gäste besuchen das Kultusministerium und das Staatliche Seminar in Magdeburg, die Schulabteilung im Landesverwaltungsamt sowie das Landesinstitut für Lehrerfort- und Weiterbildung in Halle. Am Montag sind die französischen Bildungsexperten und ihre deutschen Kollegen in der Internationalen Grundschule Pierre Trudeau und im Internationalen Gymnasium in Barleben zu Gast. Recteur Bencheneb hat die Absicht, eine vergleichbare Struktur bilingualer Schulen in der Académie aufzubauen.

Die Partnerschaft zwischen Sachsen-Anhalt und der französischen Region Centre existiert seit 2004. Beide Regionen ähneln sich in ihrer Infrastruktur und stehen als alte Kulturlandschaften mit einem reichen Erbe vor ähnlichen Aufgaben.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden