Ganztagsschulen sind anders

Eine Ganztagsschule ist etwas völlig anderes als ein Ganztagsangebot, wie das bayerische Kultusministerium die nachmittäglichen Betreuungsangebote an den bayerischen Schulen nennt. Das machte der Landesvorstand des Bayerischen Elternverbands bei seiner jüngsten Sitzung erneut deutlich.

19.12.2006 Bayern Pressemeldung Bayerischer Elternverband

Die vom BEV geforderte rhythmisierte Ganztagshauptschule sei gerade nicht die bisherige Halbtagsschule, ergänzt um Beaufsichtigung am Nachmittag, im günstigsten Fall mit Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgruppen für Sport, Musik oder Kunst. Mit solchen Ganztagsangeboten werde Bayern die ungeliebte Hauptschule nicht retten können, dazu sei mehr nötig. Nur eine Hauptschule, die nicht Auffangbecken für die am Übertritt Gescheiterten sei, sondern etwas biete, was die anderen weiterführenden Schulformen nicht haben, sei zukunftsfähig. "Die Hauptschule ist erst dann gerettet, wenn Eltern sie für ihr eigenes Kind wollen und nicht für die Kinder der anderen", sagte Isabell Zacharias, die Landesvorsitzende des BEV. "Der Staat muss richtig Geld in die Hand nehmen, damit die Hauptschule etwas bieten kann, was Realschule und Gymnasium nicht haben: rhythmisierten Ganztagsunterricht."

Der BEV hatte sich mit der Forderung nach rhythmisierten Ganztagshauptschulen in der vergangenen Woche gemeinsam mit dem Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband und mit der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft an die Staatsregierung gewandt. Wenn Kultusministerium und Kabinett nun nur die Fassade der Hauptschule ein wenig aufpolieren wollten, anstatt grundlegende Änderungen an dieser Schulform vorzunehmen, sei das zu wenig. "Diese Art von Hauptschulinitiative genügt uns nicht", sagte Zacharias.

Die Erklärung von BEV, BLLV und vbw finden Sie unter l3s7148.zeus07.de/uploads/mediapool/GemeinsameErklaerung.pdf


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden