Nordrhein-Westfalen

IT.NRW legt Bildungsreport NRW 2010 vor

(IT.NRW). Mit dem soeben erschienenen Bildungsreport NRW 2010 stellt der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen bereits zum fünften Mal umfangreiche Informationen zur Bildungslandschaft in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

08.12.2010 Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Das Themenspektrum reicht von der langfristigen Prognose der Schülerzahlen über die Abiturnoten bis zu den Studierenden an den Hochschulen: Dargestellt werden Daten und Entwicklungen für das Land und zum Teil auch für die kreisfreien Städte und Kreise bzw. auch für die Gemeinden - einige Beispiele:

  • Ein Anstieg der Schülerzahlen an allgemeinbildenden Schulen bis zum Jahr 2029 ist lediglich in Düsseldorf, Köln und Bonn zu erwarten.

  • Der Anteil der Übergänge von der Grundschule auf die Hauptschule ist weiter zurückgegangen.

  • Über 100 000 Schülerinnen und Schüler im Lande pendeln zum Schulbesuch in einen anderen Kreis.

  • Türkische Kinder und Jugendliche stellen mit Abstand den größten Anteil aller Schülerinnen und Schüler mit ausländischem Pass.

  • Das Durchschnittsalter der Lehrkräfte in NRW liegt auch weiterhin nahezu unverändert bei 47 Jahren.

  • Im Studienjahr 2009 erreichte die Zahl der Studienanfänger/-innen mit fast 91 000 einen neuen Höchststand.

Der Bildungsreport Nordrhein-Westfalen 2010 steht im Internet unter der Adresse webshop.it.nrw.de/webshop/details.php?id=16770 zum kostenlosen Download zur Verfügung. (IT.NRW)


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden