Kein Lehrerabbau an Förderschulen

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle mahnt an, sich durch diverse ungesicherte Meldungen zur Personalversorgung an den bayerischen Förderschulen nicht beunruhigen zu lassen. Die Richtlinien zur Klassenbildung an den Förderschulen haben sich im Vergleich zum vergangenen Schuljahr nicht geändert. Den Schulen wurden die erforderlichen Lehrkräfte zugewiesen. Zusätzliche Kapazitäten konnten für den Ausbau der Ganztagsangebote sowie für die Mobilen Sonderpädagogischen Dienste geschaffen werden.

22.09.2009 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die Personalversorgung an Förderschulen mit der Frage der Umsetzung der UN-Behindertenrechtekonvention zu verknüpfen, hält der Minister für unredlich: "Die Konvention dient den individuellen Interessen der Schülerinnen und Schüler mit Behinderung. Es ist unser Ziel, für jedes Kind den richtigen Weg zu finden. Dieser Weg wird nicht auf Kosten der Förderschulen gegangen, sondern gemeinsam mit ihnen."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden