Kultusminister lädt zum Bildungsgipfel Schule-Wirtschaft ein

Am Donnerstag, dem 29. November 2007, richtet das Kultusministerium gemeinsam mit der ZEIT Stiftung in Magdeburg einen Bildungsgipfel "Schule - Wirtschaft" aus. Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr im Audimax der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH). Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz hat dazu Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Schule und Politik eingeladen. Eröffnet wird die Veranstaltung durch ein Grußwort des Ministerpräsidenten Prof. Dr. Wolfgang Böhmer.

27.11.2007 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Gemeinsam mit der ZEIT-Stiftung und Vertretern von Unternehmen soll über Möglichkeiten diskutiert werden, wie die Schule sowohl ihrem Bildungsauftrag als auch den Erwartungen der Wirtschaft im künftigen Berufsleben entsprechen kann. Die ZEIT Stiftung engagiert sich gemeinsam mit der Vodafone Stiftung u.a. mit ihrem erfolgreichen Projekt "Lern-Werk" zur Berufsförderung von Schülern in der Altmark. Am Vormittag führen Prof. Dr. Gerd-E. Famulla von der Universität Flensburg und Helmut Klein vom Institut der deutschen Wirtschaft mit Grund¬satzreferaten in das Thema ein. Für den Nachmittag ist eine Podiumsdiskussion geplant.

Wie Kultusminister Olbertz im Vorfeld betonte, soll der Bildungsgipfel Anregungen für die Neugestaltung des Lehrplanes für die Sekundarschulen geben, in dem praxisorientierter Unterricht, Begegnungen zwischen Schule und Arbeitswelt sowie die Berufsorientierung und Berufsfindung zentrale Themen sind.

Im Rahmen des Bildungsgipfels werden verschiedene Schülerprojekte aus Sachsen-Anhalt zum Thema Berufsorientierung ausgestellt.

Einladung an die Medien
Im Rahmen des Bildungsgipfels Schule-Wirtschaft wird um 12.30 Uhr ein Pressegespräch stattfinden, zu dem alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien sehr herzlich eingeladen sind. An diesem Gespräch nehmen teil:
Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt
Dr. Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Vodafone-Stiftung
Prof. Dr. Gerd-E. Famulla, Universität Flensburg
Helmut E. Klein, Institut der deutschen Wirtschaft Köln
Max-Volker Dähne, Regionaldirektor Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit
Hans Richter, Schulleiter der Sekundarschule Schkopau
Vertreter des Landesschülerrates Sachsen-Anhalt


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden