Kultusminister Siegfried Schneider zum hervorragenden Erfolg bayerischer Schulen in der nationalen PISA-Studie 2003

Bayern geht auch bei der zweiten nationalen PISA-Studie in allen Bereichen (Mathematik, Lesekompetenz, Naturwissenschaften) klar als 1. Sieger hervor. Im internationalen Vergleich befindet sich der Freistaat mit den Plätzen 4 (Naturwissenschaften), 5 (Mathematik) und 6 (Lesekompetenz) in der Spitzengruppe.

14.07.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Das ist ein großartiger Erfolg der bayerischen Schulen! Mein Dank gilt allen Lehrkräften für ihr vielfältiges Engagement. Ein herzlicher Glückwunsch an die Schülerinnen und Schüler zu dieser ausgezeichneten Leistung, mit der sie sich erneut als deutscher Meister erwiesen haben, der nun auch in der Champions League spielt. Ich danke besonders auch den Eltern, ohne deren Erziehungsleistung und gute Zusammenarbeit mit den Lehrkräften dieses Ergebnis nicht möglich gewesen wäre. Es hat sich als richtig erwiesen, gegen den Zeitgeist der Alt68er an Werten wie Leistungsbereitschaft, Disziplin, Ordnung und Freude an der Übernahme von Verantwortung festzuhalten.

Diese erneute Bestätigung bayerischer Bildungspolitik ermutigt mich, den eingeschlagenen Weg konsequent fortzusetzen: Unsere Kinder möglichst frühzeitig und individuell zu fördern, um ihnen die bestmöglichen Startchancen für Beruf und Studium zu sichern. So sehr ich mich über dieses herausragende Ergebnis freue, ist es doch kein Grund, sich selbstzufrieden zurückzulehnen, sondern eine riesige Herausforderung, unseren Kindern und Jugendlichen auch weiterhin eine begabungsgerechte Bildung auf hohem Niveau zu gewährleisten.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden