Landesendrunde der 3. Physik-Olympiade in Sachsen-Anhalt

Am 23. März 2007 findet in Magdeburg die Landesendrunde der 3. Physik-Olympiade statt. 84 Schülerinnen und Schüler aus 30 Gymnasien werden zu diesem Schülerwettbewerb erwartet.

19.03.2007 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Die Physik-Olympiade in Sachsen-Anhalt wird in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 ausgetragen und dient der frühzeitigen Förderung begabter Schülerinnen und Schüler im Fach Physik. Es haben sich auch sieben Schüler aus dem 7. Schuljahrgang qualifiziert. Sie werden sich mit den Teilnehmern der Stufe 8 im Wettbewerb messen.

Der Wettbewerb hat einen hohen Stellenwert in der langfristigen Vorbereitung auf das Auswahlverfahren zur Internationalen Physik-Olympiade.

Besondere Unterstützung erfährt der Wettbewerb durch die Fakultät für Naturwissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und den Landesförderverein eLeMeNTe e.V. Als Sponsoren haben sich die SWM Städtische Werke Magdeburg GmbH und die AZZURRO Semiconductors AG in Magdeburg engagiert.

Die dreistündige Wettbewerbsklausur wird im Hörsaal 5 der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg durchgeführt. Es sind Aufgaben zu lösen, die besondere Anforderungen an das physikalische Denken stellen und kreative Ideen erfordern.

Am Nachmittag des Wettbewerbstages wird um 16.00 Uhr die Preisverleihung im Hörsaal 5, Gebäude 16, der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg stattfinden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden