Bayern

Orientiert euch an Bayerns höchster Schulqualität!

"Wir erwarten von verantwortungsvoll handelnden Politikern in Deutschland, dass sie wissenschaftliche Erkenntnisse zur Grundlage ihrer Entscheidungen machen. Zumindest Politiker der Christlich-Demokratischen-Partei sollten soweit frei von Ideologie sein und die Tatsache zur Kenntnis zu nehmen, dass Bayern und (noch) Baden-Württemberg mit ihrem differenzierten Schulwesen und den vielfältigen, eigenständigen Schulformen höchste Schulqualität bieten. Deshalb muss in den Bundesländern die Realschulbildung in eigenständigen Realschulen betont werden. Die Oberschule würde die Realschule vernichten und die Bildungsqualität deutlich senken. "Das wollen wir nicht!", mit dieser Forderung appelliert der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbandes Anton Huber an die Delegierten des CDU-Parteitags in Leipzig, nicht Sozialromantikern hinterherzulaufen, sondern Fakten und Tatsachen zu beachten.

11.11.2011 Pressemeldung Verband Reale Bildung

Die Vorsitzende des Landeselternverbandes Bayerischer Realschulen, Ingrid Ritt, geht mit ihrer Forderung an die CDU-Politiker noch weiter: "Die Eltern können von Politikern doch zurecht erwarten, dass sie für Kinder und Jugendliche in einer globalisierten Welt das beste und beliebteste Bildungsangebot bereitstellen. Dazu gehört die Realschule, so wie sie in Bayern angeboten wird. Deshalb fordern wir die CDU-Politiker dazu auf, in allen Bundesländern die bestmögliche Schulqualität zu gewährleisten, die nur mit einer eigenständigen Realschule sichergestellt ist. Bayern hat die beste Schulqualität, das bietet kein anderes Bundesland! Wer diese gefährdet, gefährdet auch die Leistungsfähigkeit unserer Wirtschaft."

Gemeinsame Pressemeldung des LEV-RS (Landeselternverband Bayerischer Realschulen) und brlv (Bayerischer Realschullehrerverband)

Ansprechpartner

Verband Reale Bildung

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden