Internationale Konferenz

Recht von Kindern auf Bildung stärken

Das universelle Recht von Kindern und Jugendlichen auf Bildung und die Qualität der Schulbildung insgesamt müssen gestärkt werden. Zu diesem Thema fand in Oslo die Konferenz "Oslo Summit on Education for Development" statt. Es wurde über Bildungsfinanzierung, die Bildung von Mädchen sowie Bildungsqualität diskutiert.

08.07.2015 Pressemeldung Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Das universelle Recht von Kindern und Jugendlichen auf Bildung stand im Mittelpunkt der Konferenz "Oslo Summit on Education for Development", die am 6. und 7. Juli in Oslo stattfand. Eröffnet wurde die Veranstaltung von der norwegischen Premierministerin Erna Solberg, UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai.

Mehr Mittel für Bildung und Lehrergehälter

Mehr als 120 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit gehen nicht zur Schule. Der norwegische Außenminister Børge Brende betonte bei der Konferenz, diese Kinder und Jugendlichen drohten eine verlorene Generation zu werden, wenn nicht mehr Mittel für Bildung und Lehrergehälter bereitgestellt würden.

Regierungschefs und Minister aus 40 Ländern sowie Vorsitzende internationaler Organisationen nahmen an der Konferenz teil. Sie bereitete die UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung vom 13. bis 16. Juli in Addis Abeba vor.

Außerdem trug die Konferenz zur Festlegung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals) auf dem Post-2015-Gipfel der UN im September 2015 bei. Es sollen mehr Mittel mobilisiert werden, um die Millenniums-Entwicklungsziele und die neuen Ziele der nachhaltigen Entwicklung für integrative und qualitativ hochwertige Bildung zu erreichen.

Nachhaltige Entwicklungsziele(Sustainable Development Goals) sind politische Zielsetzungen der Vereinten Nationen, die der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen sollen. Die Ziele sollen in Anlehnung an den Entwicklungsprozess der Millennium-Entwicklungsziele (Millennium Development Goals) entworfen werden und diesen nach dessen Ablauf im Jahr 2015 unter verstärktem Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte weiterführen.

Im Unterschied zu den Millennium-Entwicklungszielen, die insbesondere Entwicklungsländern galten, sollen die Nachhaltigen Entwicklungsziele für alle Länder konzipiert werden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden