Schulschachturnier

"Rechtes Alsterufer gegen Linkes Alsterufer"

674 zu 646 hieß es am Ende eines aufregenden Vormittags im Hamburger Congress Centrum für das rechte Alsterufer.

31.03.2010 Pressemeldung Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB)

Mit diesem denkbar knappen Ergebnis ist heute das mit 2.640 Teilnehmern größte Schulschachturnier der Welt zu Ende gegangen. Nur 28 Punkte waren es am Ende, die den Mannschaften des linken Alsterufers fehlten. Besonders freuen konnten sich die Spieler der Ganztagsschule St.Pauli, deren Los vom Vorstand der SAGA GWG Dr. Thomas Krebs gezogen wurde. Damit kann die Ganztagsschule St.Pauli den großen Wanderpokal des Turniers für ein Jahr in ihrer Vitrine ausstellen.

Am Morgen hatte Bildungssenatorin Christa Goetsch zusammen mit dem ehemaligen Fußballprofi Marco Bode und dem frischgebackenen Deutschen Schachmeister Niclas Huschenbeth das Turnier mit einer Internetpartie gegen Durban/Südafrika eröffnet. Hier siegte Hamburg 2:0 im Duell mit der Fußball WM-Stadt 2010, in der Deutschland sein Auftaktspiel gegen Australien haben wird.

Organisator Björn Lengwenus zeigte sich mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden: "Schulschach in Hamburg boomt. Immer mehr Schülerinnen und Schüler entdecken das königliche Spiel für sich neu. Hamburg bleibt die Hochburg des Schulschachs in Deutschland."

Besonders dankbar zeigte sich Lengwenus gegenüber den beiden großen Sponsoren des Turniers, SAGA GWG und der Firma Chessbase. "Ohne die finanzielle Hilfe unserer Partner wäre die Veranstaltung so nicht möglich gewesen."

Erstmals gab es im Rahmenprogramm das "größte Schachtraining der Welt". Kirsten Siebarth und Patrick Wiebe (beide Deutsche Schachjugend) erklärten vor rund 500 wechselnden Schülerinnen und Schülern die Geheimnisse des Schachspiels.

Kontakt und weitere Informationen:
Björn Lengwenus

Mobil 0163 6970 545


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden