Bayern

Regierungserklärung von StM Dr. Ludwig Spaenle entspricht unseren Erwartungen

Mit seiner Regierungserklärung zum Bildungsland Bayern durch Qualität und Gerechtigkeit erfüllt Kultusminister Spaenle die hohen Erwartungen und Ansprüche der Eltern an Bildung!

20.06.2012 Pressemeldung Landeselternverband Bayerischer Realschulen (LEV-RS)

Das differenzierte Schulsystem mit seinen unterschiedlichen eigenständigen Schularten, die Durchlässigkeit im Schulsystem, die individuelle Lernzeit für die Schülerinnen und Schüler sowie die flächendeckende wohnortnahe Schule sind die unverrückbaren Eckpfeiler für ein stabiles Bildungsland. Sie prägen wesentlich den erfolgreichsten Weg in der deutschen Bildungslandschaft, den bayerischen Weg.

"Wir begrüßen ausdrücklich die Initiative "Bildungsregionen in Bayern" des Kultusministers, um Bildung gemeinsam zu gestalten," betont Ingrid Ritt, Vorsitzende der Realschuleltern in Bayern. "Ohne konsequenten und ständigen Dialog aller Beteiligten wird Schule heute nicht mehr funktionieren. Deshalb freuen wir uns sehr über das Angebot der Bildungsregionen und werden uns hier zum Wohle unserer Kinder konstruktiv einbringen."

Sich auf die gesellschaftlichen Herausforderungen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Integration, die Inklusion, das lebenslange Lernen und vor allem auf die digitale Welt einzulassen und darauf bewusst und gestalterisch einzugehen ist unverzichtbar, aber auch dringend notwendig.

Trotz eines bereits ständig steigenden Bildungsetats in Bayern ist es auch in Zukunft erforderlich, in Bildung insgesamt zu investieren. Das sind wir alle unseren nachfolgenden Generationen schuldig. Das erwarten wir auch von der Staatsregierung.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden