Schulbuch-Reihe English G 2000 goes mobile

Englisch lernen, wann und wo man will – mit den Cornelsen Mobile English Handy-Vokabeltrainern (je Modul 4,99 Euro) zur erfolgreichen Schulbuchreihe English G 2000 wird es möglich. Ob in der Straßenbahn, bei Freunden oder zu Hause, ob morgens vor der Schule oder abends vor dem Fernseher: Mobile English ergänzt das Englisch-Lehrwerk English G 2000 der 8. bis 10. Klasse um einen spielerischen Vokabeltrainer auf dem Handy. Das Mobiltelefon wird so zum Lerncomputer, der überall verfügbar ist.

14.11.2006 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Mobile English basiert auf dem Wortschatz des Lehrwerks English G 2000 und ist für die Ausgaben A, B, D und D (Erweiterte Ausgabe) verfügbar. Dabei ist das Vokabular eines Jahres auf zwei Module aufgeteilt: 1. Halbjahr und 2. Halbjahr. Damit Schüler auch gezielt für eine Klassenarbeit lernen können, wurden die Vokabeln nach den Units der Schulbücher geordnet. Ob Englisch/Deutsch oder Deutsch/Englisch, ob Texteingabe oder Multiple Choice – mit den mobilen Vokabeltrainern lässt sich der Wortschatz schnell und leicht aufbessern. Nach jeder Trainingsrunde zeigt das Handy alle nicht korrekt gewussten Vokabeln an. Damit haben die Schüler immer im Blick, wo es noch hapert. Muss ein bestimmtes Wort gezielt gesucht werden? Kein Problem. Alle Wörter aus den Schulbuch-Units können auch nachgeschlagen werden. Ein Satzbeispiel zeigt, wie die Vokabeln im Englischen benutzt werden. Auch neu aufgeschnappte Wörter gehen nicht mehr verloren: Die Schüler können diese einfach im eigenen Benutzerwörterbuch speichern und mittrainieren.

Mobile English ist eine mobile Java-Anwendung und funktioniert auf allen Handys und Smartphones, die Java-Programme unterstützen. Dazu gehören praktisch alle aktuellen und in den vergangenen zwei Jahren ausgelieferten Modelle. Mit einem Speicherbedarf von unter 64 kB je Modul wird der Handyspeicher extrem gering belastet. Das Programm kann je nach Handymodell über eine Verbindung mit dem heimischen PC und/oder über eine Verbindung ins Wap (Internet) geladen werden. Im zweiten Fall muss das Handy in der Lage sein, Wap-Push-SMS zu empfangen und Wap-Verbindungen aufzubauen. Nach dem einmaligen Ladevorgang benötigt das Programm keine Telefonverbindung und verursacht keine weiteren Kosten.

Mobile English wurde in Zusammenarbeit mit der Firma travel@media www.handyglobal.de entwickelt, die auch den Produktsupport übernimmt.

www.englishg.de

Mobile English kann auf zwei Arten erworben werden, entweder per Premium-SMS oder im Internet-Shop.

Die SMS-Bestellung erfolgt in zwei Schritten:

  1. Um sicherzustellen, dass Mobile English auf dem Handy auch funktioniert, wird im ersten Schritt ein kostenloses, kleines Installationsprogramm heruntergeladen. Dieses kann durch Senden des Codewortes "G2000" als SMS an die Nummer 0174 8882288 angefordert werden.
  2. Bestellung per Premium-SMS und Bezug über Wap-Verbindung: Alle nötigen Informationen, die zum Download der Vollversion benötigt werden, stehen im Installationsprogramm. Um das Programm für 4,99 Euro zu kaufen, schicken die Schüler den im Installationsprogramm genannten Code per SMS an die ebenfalls dort angegebene Nummer. Als Antwort erhalten sie eine Wap-Push-SMS mit dem eingebetteten Downloadlink. (Weiter siehe "Installation".) Der Preis für das Programm wird automatisch über die Mobilfunkrechnung beglichen. Die Vorteile: Die Bestellung erfolgt direkt über das Handy, der Trainer ist sofort verfügbar, zum Kauf ist keine Registrierung nötig.

Bestellung im Internet-Shop und Bezug auf den PC und per Wap-Push-SMS:

Um den Cornelsen Handytrainer herunterzuladen, kann man auch auf die Seite www.englishg.de bei Cornelsen gehen und den Handytrainer dort aufrufen. Von dort wird man auf die entsprechende Produktseite weitergeleitet, wo die passenden Module bereitstehen. Es gibt mehrere Bezahlmethoden. Das Programm kann auf den PC und auf Wunsch zusätzlich per Wap-Push-SMS direkt aufs Handy geladen werden. Die Vorteile: mehr Sicherheit bei der Auswahl des richtigen Programms, mehrere Bezahlmethoden, mehrfacher Download auf PC, Bestellung kann problemlos annuliert werden.

Installation:

a) Bezug aus dem Wap: Das Programm wird automatisch im Zuge des Downloadprozesses installiert. Bei manchen Handymodellen wird der Nutzer gefragt, an welcher Stelle das Programm gespeichert werden soll. Sollte das Handy diese Auswahl nicht bieten, legt es Java-Programme je nach Gerät unter solchen Rubriken wie "Anwendungen", "Applikationen", "Spiele", "Games" oder ähnlichen ab.
b) Installation vom PC: Der PC wird über ein Datenkabel, Infrarot oder Bluetooth mit dem Handy verbunden. Mithilfe der vom Handy-Hersteller bereitgestellten Verwaltungssoftware kann das Java-Programm auf das Handy überspielt werden. Bei manchen Handymodellen muss das Programm in ein bestimmtes Verzeichnis auf dem Handy abgelegt werden, um anschließend das Programm von dort zu installieren.

Bei einigen Geräten (z.B. von Motorola und BenQ-Siemens) hat der Hersteller das Überspielen von Programmen vom PC aufs Handy und umgekehrt nicht vorgesehen, um eine unbefugte Weitergabe einmal gekaufter Software zu unterbinden. Im Handbuch sind die entsprechenden Informationen unter Stichwörtern wie "Java", "Anwendungen", "MIDlet", "Programme" u.Ä. zu finden. Wenn das Handy diese Art von Installation nicht unterstützt, steht der o.g. Weg per Wap-Download zur Verfügung.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden