Sachsen-Anhalt

Schuljahresende: 179.800 Schüler erhalten Zeugnisse/Sorgentelefon ist geschaltet

Mit der Zeugnisausgabe endet am 12. Juli für rund 179.700 Schülerinnen und Schüler an den allgemeinbildenden Schulen in Sachsen-Anhalt das Schuljahr. Etwa 11.800 von ihnen stellten sich in den vergangenen Wochen den Prüfungen zum Abitur, den Realschulabschluss oder den Hauptschulabschluss.

11.07.2013 Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

"Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, den Eltern und den Lehrerinnen und Lehrern wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Schulen erholsame Ferien und danke allen herzlich für die engagierte Arbeit. Allen Absolventen gratuliere ich zu den bestandenen Prüfungen und wünsche ihnen jetzt viel Erfolg beim Studium oder in der Berufsausbildung", so Kultusminister Stephan Dorgerloh. Sorgentelefon geschaltet.

Für die Schülerinnen und Schüler, bei denen das Zeugnis nicht so gut ausfällt und die deshalb Rat und Trost brauchen, hat das Landesschulamt am 12. Juli in der Zeit von 10 bis 15 Uhr ein Sorgentelefon geschaltet. Hier stehen Schulpsychologen zum Gespräch bereit.

Bereich Magdeburg: Dr. Ute-Birgit Klaeger und Marion Sporleder, Tel.: 0391/567-57 29

Bereich Halle: Elke Müller und Annett Saalbach, Tel.: 0345/5 14-18 99


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden