Schulstart mit gesundem Essen

"Kindern muss von Anfang an Appetit auf Milch, Vollkornbrot und Obst gemacht werden", betont der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) Ludwig Eckinger aus Anlass der diesjährigen Bio-Brot-Box-Aktion für die Erstklässler in Berlin und Brandenburg.

31.08.2007 Berlin Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung e.V. (VBE)

"Die Schule bekennt sich zu ihrer Verantwortung als Ort der Aufklärung. Richtiges Ernährungsverhalten der Heranwachsenden entsteht nicht im Selbstlauf", so Eckinger. "Die Schulen brauchen dafür mehr Unterstützung durch Eltern und auch durch Lebensmittelproduzenten." Eckinger kritisierte in dem Zusammenhang, die bunteste und intensivste Werbung wolle Kinder zu süßen Limonaden, Schokoriegeln und fetten Chips verführen, während gesunden Lebensmitteln der Ruf von Langweilern angehängt werde. "Bildungschancen haben sehr viel mit Ernährungswissen und Gesundheitsverhalten der Kinder und Jugendlichen zu tun", unterstreicht Eckinger. Fehlernährung und Übergewicht seien bei Kindern aus Familien mit niedrigem Sozialstatus fast dreimal häufiger als bei Altersgefährten aus Familien mit hohem Sozialstatus.

Als "wertvolle Initiative zum Nachmachen" würdigt der VBE-Bundesvorsitzende die Bio-Brot-Box-Aktion für Erstklässler, die in diesem Jahr zum sechsten Mal läuft und in Berlin ihren Anfang nahm. Bio-Brot-Box-Initiativen gibt es in weiteren acht Bundesländern.

Inzwischen werden nicht nur die Schulanfänger in der Hauptstadt, sondern auch Brandenburgs Erstklässler jeweils an ihrem ersten Schultag mit einer gesund gefüllten Brot-Box begrüßt. In diesem Jahr werden am kommenden Sonntag rund 53 000 solcher Boxen durch die Sponsoren und ehrenamtlichen Helfer gepackt. Zu den Packern gehört am 2. September 2007 auch VBE-Bundesvorsitzender Ludwig Eckinger.

Ort: terra-naturkost, Gradestraße 92, 12347 Berlin-Neukölln


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden