Schulstart

© www.pixabay.com
Infektionsszenarien

GEW Niedersachsen: „Landesregierung organisiert den Mangel, behebt ihn nicht“

Niedersachsen Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat Pläne für unterschiedliche Infektionsszenarien im Schuljahr 2020/2021 vorgelegt und ist damit einer Forderung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft nachgekommen. Die GEW kritisierte allerdings den fehlenden Personalausbau in Niedersachsens Schulen. Nur so könnten die durch Corona überdeutlich gewordenen Mängel künftig behoben werden. mehr

07.07.2020 Pressemeldung GEW Niedersachsen

© www.pixabay.de
Eingeschränkter Regelbetrieb

Niedersachsen: Schuljahr 2020/2021 soll weitestgehend normal starten

Kultusminister Grant Hendrik Tonne: „Wir planen das neue Schuljahr 2020/2021 auf der Basis von Normalität. Stand heute kommen wir mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen zu der klaren Einschätzung, dass das Schuljahr 2020/2021 im eingeschränkten Regelbetrieb startet.“ mehr

© s4svisuals - www.fotolia.com
Präsenzunterricht

Vorbereitung eines verantwortungsvollen Regelbetriebs

Die Schulen in Nordrhein-Westfalen sollen zum Schuljahr 2020/21 in einen Regelbetrieb zurückkehren. Das Ministerium für Schule und Bildung hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket erarbeitet, um den besonderen Herausforderungen angesichts der Coronavirus-Pandemie gerecht zu werden. mehr

© www.pixabay.de
Forderungen

Regelbetrieb nach den Sommerferien?

Für den Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen (PhV NW) steht fest: „Nach den Ferien sollte so viel Präsenzunterricht wie möglich stattfinden“, so die Vorsitzende des PhV NW Sabine Mistler. „Dies entspricht dem Recht unserer Kinder und Jugendlichen auf Bildung.“ mehr

22.06.2020 Pressemeldung Philologen-Verband NRW

© www.pixabay.de
Stellungnahme

Meidinger: "Thüringen und Sachsen gehen einen äußerst gefährlichen Weg"

Der Deutsche Lehrerverband warnt vor kompletten Schulöffnungen ohne ausreichenden Gesundheitsschutz.  mehr

25.05.2020 Pressemeldung Deutscher Lehrerverband (DL)

© MSB/ Susanne Klömpges
Hygieneauflagen

Impulspapier für das Lernen auf Distanz

Yvonne Gebauer, NRW-Ministerin Ministerin für Schule und Bildung: "Das Land unterstützt die Lehrkräfte beim Lernen auf Distanz, um noch mehr Lernchancen zu eröffnen." mehr

© www.pixabay.de
Stellungnahme zum KMK-Rahmenkonzept

GEW, VBE und BER zu Schulöffnungen:  Es gibt weiteren Klärungsbedarf

Nach Veröffentlichung des Rahmenkonzepts der Kultusministerkonferenz zu Schulöffnungen an diesem Mittwoch stellen GEW, VBE und BER gemeinsam fest:  „Viele der von uns vorgebrachten Punkte haben Eingang in das Rahmenkonzept der Kultusministerkonferenz (KMK) zur Schulöffnung gefunden." mehr

© Bildungsministerium RLP/Georg Banek
Corona

Hubig: KMK schafft Voraussetzung für schrittweise Schulöffnungen

KMK-Präsidentin Dr. Stefanie Hubig begrüßt den Beschluss der Kanzlerin sowie der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten zur weiteren Öffnung der Schulen. Grundlage für diese Entscheidung war das von der KMK in der vergangenen Woche vorgelegte Rahmenkonzept zur schrittweisen Wiedereröffnung der Schulen. mehr

© ZouZou/Shutterstock
Bildungs- und Teilhabepaket

Nur jedes siebte Kind der 6- bis unter 15-Jährigen profitiert von Teilhabeleistung

Die Leistungen für benachteiligte Kinder und Jugendliche seien in ihrer Höhe unzureichend und in der bestehenden Form schlicht nicht geeignet, Kinderarmut zu bekämpfen, Teilhabe zu ermöglichen und Bildungsgerechtigkeit sicherzustellen, kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband. mehr

08.10.2019 Pressemeldung Paritätischer Wohlfahrtsverband

© www.pixabay.de
Lernstörungen

Schulstart: Wenn aus großer Vorfreude rasch der große Frust wird

Nach den Sommerferien beginnt die Schule wieder. Für viele Schulanfänger ist die Einschulung ein freudiges Ereignis. Endlich gehört man zu den "Großen". Was aber hat es zu bedeuten, wenn das eigene Kind deutlich hinter seinen Mitschülern und Mitschülerinnen sowie auch den eigenen Erwartungen herhinkt? Wie können Eltern reagieren? mehr

12.09.2019 Pressemeldung Pro Psychotherapie e.V.