Staatssekretär Willems spricht zur Berufswahl-Vorbereitung

Am 1. Oktober findet im Herrenkrug Parkhotel Magdeburg die Konferenz des Forums für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt statt. Unter dem Motto "Fachkräftebedarf in Sachsen-Anhalt" gehen Experten aus Politik, Wirtschaft, Kammern und Verbänden der Frage nach, wie bei der aktuellen demografischen Entwicklung und der Ausbildungspolitik der Fachkräftebedarf auch künftig gedeckt werden kann.

30.09.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Zum Workshop ab 14.15 Uhr zum Thema "Fit für die Zukunft - Anforderungen an die Berufsausbildung zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses" ist Kultusstaatssekretär Winfried Willems eingeladen. Er wird sich in seinem Eingangsstatement zu den Sekundarschulen und der Berufsvorbereitung äußern. Zu den Kernaufgaben der Sekundarschulen gehören die Berufsorientierung und Berufsvorbereitung. An vielen Schulen sind diese Aufgaben Bestandteil des Schulprogramms oder spezieller Konzepte. Die enge und kontinuierliche Beziehung zwischen Wirtschaft und Schule sowie die Integration ökonomischer Bildung und praktischer Erfahrungen in den Schulalltag führen zu einer Verbesserung der Berufswahl und -vorbereitung bei den jungen Menschen.

"Diese Aufgabe ist deshalb auch ein Schwerpunkt im aktuellen Schuljahr. Ökonomische Bildung eröffnet durch die konsequente Verknüpfung von Theorie und Praxis neue Perspektiven im Hinblick auf die Wahl des Ausbildungsberufes. Kaum ein anderes Lernfeld bietet so viele Möglichkeiten, außerschulische Lernorte einzubeziehen, um authentische Erfahrungen mit der Arbeits- und Wirtschaftswelt zu machen", betont Staatssekretär Willems.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden