TINCON – Das Festival für digitale Jugendkultur erstmalig in Hamburg

Teenageinternetwork convention kommt im Rahmen des 42. SchülerInnenforums nach Kampnagel.

10.05.2017 Bundesweit Pressemeldung ZEIT-Stiftung
  • © ZEIT-Stiftung

TINCON, die erste interdisziplinäre Konferenz für digitale Jugendkultur findet am 19. Mai 2017 von 9 bis 19 Uhr in Hamburg auf Kampnagel statt. Der Eintritt ist kostenlos, die Teilnehmer müssen sich vorher unter tincon.org/tickets registrieren. Die Registrierung kann bei der Schulleitung wegen der Unterrichtsbefreiung vorgelegt werden.

Der Fokus der TINCON liegt auf Medienkompetenz und Digitalisierung. Themen sind: Code, Technik & Games, Bildung & Science, YouTube, Kultur, Musik & Lifestyle, Politik & Gesellschaft. Die Jugendlichen können nicht nur als Gäste dabei sein, sondern die Konferenz durch Themen und Ideen auch aktiv mitgestalten. Schüler, Schulklassen und Projektgruppen waren aufgerufen, sich um einen Platz auf den Bühnen zu bewerben und Teil des Programms zu werden.

Verschiedene Bühnen, Workshops, eine Gaming Area bieten einen Tag mit viel Programm, Interaktion und Netzwerken. Talks und Debatten finden u.a. mit YouTube-Legenden Suzie Grime über Sexismus im Netz, FloVloggt über Journalismus auf YouTube oder Oguz Yilmaz (Ex-Y-Titty) über die Schwierigkeiten und Möglichkeiten einer Influencer-Karriere statt. Des Weiteren diskutieren der Aktivist Raul Krauthausen, der jugendrettet e.V. oder die ModeDesignerin Melissa alias Breeding Unicorns mit den Gästen. Rap Battles, Poetry Slams und Workshops in denen u.a. programmiert oder interaktives Story Telling erlernt werden kann, sowie Gaming Areas, runden das Programm ab.

Ausrichter der Konferenz ist der gemeinnützige TINCON e.V.. Der Verein setzt sich für mehr Sichtbarkeit der jungen Generation ein und möchte sie zur Mitgestaltung gesellschaftlicher Themen inspirieren, ermutigen und befähigen.

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius ist Hauptförderin der TINCON Hamburg. Kooperationspartner sind das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, die Körber-Stiftung und die SchülerInnenkammer Hamburg. NJOY ist als Medienpartner an Bord, der Carlsen Verlag und das Google-Programm #nichtEgal gegen Hate Speech unterstützen das Event.

Ansprechpartner

Frauke Hamann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
Telefon: 040 41336871
Fax: 040 41336900
E-Mail: hamann@zeit-stiftung.de
Web: www.zeit-stiftung.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden