Rheinland-Pfalz

Zum Schulstart gibt es Medientipps für Eltern von Erstklässlern

Trotz der steigenden Attraktivität der neuen Medien gehört nach wie vor das Fernsehen zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen von Kindern. Eltern stehen häufig vor der Entscheidung: Was, wann und wie lange ist gut für mein Kind?

30.08.2013 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz gibt den Eltern von Schulanfängerinnen und Schulanfängern Tipps zum Umgang mit dem Medium Fernsehen, beispielsweise welche Sendungen für Grundschulkinder besonders geeignet sind oder wie man den Medienwünschen der Kinder sinnvoll und kompetent begegnet. In einer landesweiten Verteilaktion erhalten die Eltern in Rheinland-Pfalz dafür den "FLIMMO – Die Programmberatung für Eltern". Der FLIMMO vermittelt zwischen den Wünschen der Kinder und den Sorgen, die Eltern in Bezug auf das Fernsehprogramm und den Fernsehkonsum haben. Dazu betrachtet der FLIMMO das Fernsehen aus Kindersicht und gibt Empfehlungen, welche Sendungen für Kinder geeignet sind und welche problematisch sein können oder eher nicht angesehen werden sollten.

Zusätzlich zu der dreimal im Jahr erscheinenden Broschüre stellt der FLIMMO unter www.flimmo.de ständig aktualisierte Informationen über alle für Kinder wichtige regelmäßige Sendungen bereit, auch zu einmaligen Angeboten wie Spielfilmen und Dokumentationen. Über das Fernsehen hinaus bietet der FLIMMO auch Tipps zu DVDs, Spielen und interessanten Angeboten im Internet. Außerdem gibt es den FLIMMO auch als App.

Die landesweite Versandaktion der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur unterstützt. Zur Verbesserung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen hat die rheinland-pfälzische Landesregierung 2007 das 10-Punkte-Programm "Medienkompetenz macht Schule" gestartet. Ein Schwerpunktthema dieses Programms bildet der Bereich des Jugendmedienschutzes. Zahlreiche Projekte wurden gestartet, um Kindern und Eltern mit Initiativen, Informationen und Tipps für den sicheren Umgang mit Medien fit zu machen. Dazu gehört auch das Thema Fernsehen.

Für Rückfragen:
Dr. Joachim Kind
LMK-Pressesprecher
Tel. 0621/5202-206. Mobil. 0177/5213100
E-Mail:


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden