Julius Beltz GmbH & Co KG RSS-Feed

Verlagsgruppe Beltz

Die Verlagsgruppe Beltz geht auf eine Gründung im Jahr 1841 zurück. Sie gehört zu den führenden Bildungsverlagen in Deutschland. In seinem pädagogischen Programm bietet Beltz ein umfangreiches Angebot für die schulische Praxis, für die Aus- und Weiterbildung von Lehrer/innen aller Schularten und –stufen, für Erzieher/innen in Ausbildung und Praxis sowie Bücher zur Unterrichts- und Schulentwicklung. Ergänzt wird die Pädagogik bei Beltz durch Handbücher, Nachschlagewerke, wissenschaftliche Bücher und die Fachzeitschriften „Pädagogik“ und die „Zeitschrift für Pädagogik“. Einer der wichtigsten Anbieter auf dem Gebiet der beruflichen Weiterbildung ist Beltz auch mit seinen Büchern für Coaches, Berater und Führungskräfte.

Schwerpunkte des sozialwissenschaftlichen Fachprogramms Beltz Juventa sind die Erziehungswissenschaften, Soziale Arbeit, Soziologie und Pflege- und Gesundheitswissenschaften. Die Publikationen von Beltz Juventa richten sich an Studierende und Dozierende an Universitäten ebenso wie an Fachhochschulen; das Buchprogramm wird von einem umfangreichen Zeitschriftenangebot ergänzt.

Darüber hinaus widmet sich die Verlagsgruppe in seinem Sachbuch- und Ratgeberprogramm neben Bildungs- und Erziehungsthemen den Bereichen Gesundheit, Leben im Alter und Psychologie.

Beltz Psychologie bietet psychologische Fachliteratur für Psychotherapeutinnen und -therapeuten, Patientenbücher, Lehr- und Studienbücher für die Universität sowie wissenschaftliche Literatur.

Die Zeitschrift „Psychologie Heute“ ist mit einer verkauften Auflage von über 110 000 Exemplaren das führende Magazin für Psychologie und ihre Nachbarwissenschaften, die seit nunmehr 40 Jahren für eine breite Leserschaft aufbereitet werden.

Bei Beltz & Gelberg ist vom Bilderbuch über das Kinder- und Jugendbuch bis zum Aktivitäts- und Sachbuch die gesamte Bandbreite der Kinder- und Jugendliteratur vertreten. Ebenfalls zur Verlagsgruppe gehören die Gulliver-Taschenbücher sowie Beltz Der Kinderbuchverlag. Zahlreiche Veröffentlichungen werden seit Jahren erfolgreich als Schullektüren im Unterricht eingesetzt: nicht nur im Deutschunterricht, sondern auch im Religions-, Ethik- und Geschichtsunterricht. Für alle Schullektüren gibt es Begleitmaterialien für die Hand des Lehrers.

Meldungen

© Christoph Boeckheler

Wie Inklusion in der Schule gelingen kann und warum manche Versuche scheitern

Inklusion erfordert nicht nur den Blick auf das einzelne Kind, auf die Klasse oder spezielle Lehrmethoden. Sie erfordert den Blick aufs Ganze: auf die Schulgemeinde, die Familien, das Arbeitsleben, eben auf alle Bereiche, in denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam leben und lernen. Das Buch "Wie Inklusion in der schule gelingen kann – und warum manche Versuche scheitern" will zeigen, dass Inklusion trotz der zahlreichen Hürden und dem offenbar hohen Frustfaktor der Lehrer gelingen kann. mehr

28.10.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Mythos Change

"Change" ist immer noch DAS Zauberwort für Unternehmen und Organisationen, um tiefgreifende Veränderungen in Gang zu setzen. Kennzeichnend für ein gewöhnliches Changemanagement sind strukturverändernde Kick-Off-Maßnahmen, begleitet von einer Rhetorik, die möglichst alle begeistern soll. Skeptiker werden schnell als Fortschrittsverweigerer zurückgelassen. Meist scheitern solche Prozesse grandios, sagen Experten und Berater, die es aus der Praxis wissen. Change-Prozesse sind schwierig, vor allem wenn sie tatsächlich etwas verändern und nicht nur den Zeitgeist bei Laune halten sollen. mehr

10.09.2015 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Was bringen Leistungsvergleichsstudien an Schulen?

Großstudien und standardisierte Erhebungen können für bestimmte Zwecke hilfreich sein – auch in der Pädagogik. Aber sie sind einer selbstkritischen Alltagserfahrung und der sorgfältigen Beobachtung von Einzelfällen nicht grundsätzlich überlegen. mehr

31.07.2015 Pressemeldung Schule

"Was mache ich nur mit Lena?"

Unterricht kann an wenigen, alles boykottierenden Kindern oder Jugendlichen scheitern. Ganz gleich, was immer Lehrerinnen oder Lehrer planen, einer oder eine stört, schwätzt oder arbeitet nicht mit. Die Ursachen sind ebenso vielfältig wie die Einfälle der auffälligen Schüler. Wie kann es in solchen Situationen gelingen, das Verhalten des Störenden ernst zu nehmen, ohne ihn oder sie zu stigmatisieren – oder den Rest der Klasse und den Unterricht aus den Augen zu verlieren? mehr

13.05.2015 Pressemeldung Schule

Bildung braucht Beziehung

Nach dem "PISA-Schock" standen verstärkt Leistungsstandards und ihre Messbarkeit im Zentrum der Bildungsdebatten und der daran angeschlossenen Schulreformen. Erst langsam verändert sich der Blick: Gerade bezogen auf die Bedürfnisse heterogener Lerngruppen, rückt das Thema Beziehungsfähigkeit stärker ins Zentrum des pädagogischen Alltags. Ganz besonders gilt dies für inklusive Schulen. Aber nicht nur in heterogenen Klassen bilden positive Resonanzbeziehungen die Grundlage für den gemeinsamen Unterricht. Die Lehrerfort­bildung BeltzForum (6.-8.11.2015 in Wolfsburg) lädt dazu ein, die Beziehungen in der Schule neu zu betrachten. mehr

08.05.2015 Pressemeldung Schule

Kleine Kinder sind große Lehrer

Der Philosoph, Physiker und Tänzer, Dr. Marco Wehr, beobachtet Kinder beim Lernen und macht eine erstaunliche Feststellung: Ihre Lernstrategien und die der großen Meister sind dieselben. In seinem Buch zeigt er, wie Eltern und Lehrer dieses wertvolle Wissen in ihrem Alltag mit Kindern nutzen und selbst einen neuen Zugang zum Lernen finden. mehr

26.11.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Hartz IV und die Folgen

"Hartz IV" ist europaweit die berühmteste Chiffre für den Abbau sozialer Leistungen und gilt hierzulande als tiefste Zäsur in der Wohlfahrtsstaatsentwicklung nach 1945: Zum ersten Mal wurde damit eine für Millionen Menschen in Deutschland existenziell wichtige Lohnersatzleistung, die Arbeitslosenhilfe, faktisch abgeschafft und durch eine bloße Fürsorgeleistung, das Arbeitslosengeld II, ersetzt. Durch Hartz IV ist Deutschland zu einer anderen Republik geworden. mehr

18.11.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Abitur im eigenen Takt

Die jetzige Diskussion um G8 und G9 ist gefangen in falschen Alternativen: Zwischen einem Zurück und einem Weiter so. Nach der Einführung von G8 kehren viele Bundesländer wieder zu G9 zurück oder bieten beide Modelle parallel an. Vier Gymnasien in Baden-Württemberg schlagen einen anderen Weg vor: Das Projekt "Abitur im eigenen Takt" – als "SchulLabor" von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert – soll die Oberstufe flexibilisieren und die Wahl zwischen G8 und G9 den Schülern überlassen. mehr

26.09.2014 Pressemeldung Schule

Die heimlichen Revolutionäre

Anti-Materialismus, Downshifting, ein neues Umweltbewusstsein – die heute 15 bis 30-jährigen nehmen ihr Leben auf ganz andere Art in die Hand als sämtliche Vorgängergenerationen. Für den renommierten Jugendforscher Klaus Hurrelmann und den Journalisten Erik Albrecht sind sie die "heimlichen Revolutionäre". mehr

25.08.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bildungskongress: BeltzForum "Baustelle Zukunft"

Inne halten, seinen Beruf mit Abstand betrach­ten, seine Rolle reflektieren. Den Blick nach vorne richten und Neues lernen. Fort- und Weiterbildungen eröffnen diese Chance: Damit Lehrerinnen und Lehrer den Anforderungen der schulischen Gegenwart und Zukunft gewachsen sind. mehr

07.07.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung