Ausbildungsvielfalt

Durchlässigkeit von Bildungswegen - ein Qualifizierungsanreiz auch für Erzieherinnen

09.05.2011 Artikel

.

In Rheinland-Pfalz ist mit der Neuregelung der Hochschulzugangsordnung, die bereits ab 1.9.2010 gilt, eine größere Durchlässigkeit und z.B. geregelt, dass Erzieherinnen mit staatlicher Anerkennung, "die eine entsprechende Ausbildung abgeschlossen haben, erhalten in RLP den unmittelbaren Hochschulzugang und können damit alle Fächer studieren, die die Hochschulen in RLP anbieten."

Die Neuregelung und die Chancen, die sich damit auch für Kinderpflegerinnen in Rheinland-Pfalz ergeben werden in dem Beitrag von Prof. Dr. Ralf Haderlein ausführlich dargestellt.

Eine entsprechende Regelung in NRW würde den Ausbildungsgang zur Erzieherin attraktiver machen. Es würde sich aber auch die "Gefahr" ergeben, dass engagierte Erzieherinnen damit dann auch eher ein unattraktives Arbeitsfeld verlassen würden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Einführung zum Beitrag auf "erzieherin.de" www.erzieherin.de/editorial-mai-2011.php

Beitrag von Prof. Dr. Haderlein www.erzieherin.de/von-der-erzieherin-zur-professorin-fuer-psychologie.php


Weiterführende Links

  • Einstiegshinweise
  • Beitrag von Prof. Haderlein

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden