Bayern

Mehr Anstrengung bei frühkindlicher Bildung nötig

Die Grünen im Bayerischen Landtag fordern die Staatsregierung auf, sich beim Thema frühkindliche Bildung und Betreuung mehr anzustrengen.

28.06.2010 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

"Wie die aktuellen Zahlen einer Analyse der Bertelsmann Stiftung zeigen, investiert Bayern entgegen eigener Beteuerungen nicht genug in diesem Bereich", erklärt die sozialpolitische Sprecherin Renate Ackermann. Schließlich rangiere der Freistaat im Ländervergleich bei den Ausgaben für frühkindliche Bildung und Betreuung nur am unteren Ende der Skala. "Gerade vor dem Hintergrund, dass Bayern einen erhöhten Nachholbedarf hat, ist hier mehr Anstrengung nötig als bisher."

Renate Ackermann kritisiert, dass der Freistaat z. B. zur Anschubfinanzierung des Bundes in Höhe von 400 Millionen Euro nur 100 Millionen Euro dazu gegeben habe. "Bildung ist eine Sache der Länder, darum darf man sich hier nicht auf den Spendierhosen des Bundes ausruhen, gerade wenn die Staatsregierung angekündigt hat, nicht bei Bildung und Familie sparen zu wollen. Die Ausgaben für die frühkindliche Bildung sind ein Gradmesser für den Stellenwert, den sie in Bayern hat – und der ist offensichtlich zu niedrig."


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden