Grundschulhorte

thüringer lehrerverband begrüßt Entfristung der Erzieherinnen beim Land

Als einen „wichtigen Schritt in die richtige Richtung“ bezeichnete Rolf Busch, Landesvorsitzender des tlv thüringer lehrerverband, die jüngste Entscheidung des Kultusministeriums in Bezug auf die Horterzieherinnen.

20.05.2016 Thüringen Pressemeldung thüringer lehrerverband
  • © www.pixabay.de

„Wir freuen uns, dass das Ministerium zu seinem Wort steht und auch die beim Land angestellten Erzieherinnen im Blick behält. Dass die bisher beim Land nur befristet beschäftigten Kolleginnen nun unbefristete Verträge bekommen sollen zeigt, dass unsere Forderung nach der Gleichbehandlung aller Betroffenen ernst genommen wird.“ 

Die Schaffung guter Bedingungen für alle sei nach wie vor die oberste Prämisse des tlv bei der Rückführung der Grundschulhorte ans Land. „Leider ist die Situation aufgrund der vom Ministerium viel zu spät getroffenen Entscheidung momentan sehr unübersichtlich“, so Busch. „Obwohl die Mitarbeiter in der Verwaltung unter Hochdruck arbeiten, konnte die ursprüngliche Zusage, allen Betroffenen bis Ende April ein verbindliches Angebot vorzulegen, nicht eingehalten werden. Umso mehr freut es uns, dass es im Hinblick auf die Entfristung trotz der Schwierigkeiten nicht beim bloßen Lippenbekenntnis geblieben ist.“ 


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden