Schleswig-Holstein

Bildungsministerin Wende: "Die Bildungskonferenz beginnt im Netz"

Die erste Bildungskonferenz in Schleswig-Holstein beginnt im Netz: Ab Montag (3. September) können sich alle Interessierten auf dem Konferenz-Forum Bildung ([www.mbw.schleswig-holstein.de](http://www.mbw.schleswig-holstein.de) und [www.bildung.schleswig-holstein.de](http://www.bildung.schleswig-holstein.de)) zu Bildungs- und Schulfragen äußern.

31.08.2012 Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

"Wir wollen den Dialog, und wir organisieren Beteiligungsmöglichkeiten auf allen Kanälen", sagte heute (31. August) Bildungsministerin Prof. Dr. Waltraud ´Wara´ Wende, die interessierte Bürgerinnen und Bürger dazu einlädt, rege mitzumachen: "Nutzen Sie das Forum, um schon vor der Bildungskonferenz und auch danach Ihre Meinung zu formulieren."

Die erste Bildungskonferenz in Schleswig-Holstein findet am 8. September in Kiel statt. Sie ist als ganztägige Veranstaltung mit Workshops zu allen Bildungsfragen geplant. Das Forum im Internet, das ab Montag (3. September) aktiv ist, ist auch über den Tag der Konferenz hinaus bis zum 23. September offen. Die Themen, die im Online-Forum angesprochen werden, fließen in die Diskussion ein, zu der die Ministerin alle Akteure von Schule - zum Beispiel Landeselternverbände, Bildungspolitikerinnen und -politiker sowie Lehrer- und Schülervertreter - eingeladen hat.

Bildungsministerin Wara Wende freut sich auf die Beiträge im Netz und auf der Bildungskonferenz: "Ich erwarte interessante Anregungen und Gespräche, neue Erkenntnisse und ein gemeinsames Nachdenken über die bestmögliche Bildung für schleswig-holsteinische Kinder und Jugendliche." Sie gehe zwar mit einer Meinung, aber offen für Neues in die Veranstaltung: "Zuhören, lernen und nicht einsichtsresistent sein" sei ihre Grundhaltung. Wende betonte, die Bereitschaft zum Dialog sei "ein wichtiger Baustein für den Erfolg von Bildungspolitik". Daher könne sich der Diskurs auch nicht in einer Veranstaltung erschöpfen. "Die Bildungskonferenz ist der Auftakt: Der am 8. September beginnende Dialog wird in Arbeitsgruppen, Veranstaltungen und Gesprächen weitergehen", sagte Wende. "Strohfeuer taugen nichts, sie sind nicht nachhaltig."

Auf der ersten Bildungskonferenz werden vier Workshops angeboten, in denen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitarbeiten können. Kein Thema müsse ausgespart bleiben. Die Workshops starten mit den Impuls-Überschriften "Gute Basis", "Auf die Lehrkräfte kommt es an", "Lebensraum Schule" und "Schulen und Lehrkräfte der Zukunft". "Wenn Workshop-Teilnehmer aber andere Schwerpunkte in ihrem Workshop wichtiger finden, dann gehen sie diesen nach", betonte die Ministerin den breiten und offenen Charakter des Bildungskonferenz-Angebotes.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden