Bayern

Der Bauernhof wird zum Erlebnis

Wie können alle bayerischen Schülerinnen und Schüler erfahren, wie moderne Landwirtschaft funktioniert und welch wertvollen Beitrag die Landwirtschaft zu unserem täglichen Leben leistet? Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Kultusstaatssekretär Bernd Sibler gaben heute in Pliening mit zwei gemeinsamen Initiativen Antworten. Sie stellten das Lernprogramm "Erlebnis Bauernhof" für Grundschulkinder und die Heftereihe "Darstellung der bayerischen Landwirtschaft in Schule und Unterricht" für Lehrkräfte vor.

26.06.2012 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Ab sofort wird für bayerische Schülerinnen und Schüler der Bauernhof zum Erlebnis- und Lernort. Die Kinder der Grundschule Pliening waren die ersten, die das neue Programm "Erlebnis Bauernhof", eine Gemeinschaftsinitiative von Landwirtschafts- und Kultusministerium, testen konnten. Gemeinsam mit Brunner und Sibler gaben sie auf einem "Erlebnisbauernhof" in Pliening den offiziellen Startschuss für das Programm, das allen Grund- und Förderschulkindern mindestens einen Tag auf einem aktiven Bauernhof eröffnen soll. "Der Bauernhof ist ein spannender Lernort. Hier können die Kinder mit allen Sinnen erleben, wie unsere Lebensmittel entstehen und welcher Aufwand und welche Verantwortung damit verbunden sind", so Brunner und Sibler. Das Wissen um die Zusammenhänge von bäuerlicher Arbeit, Lebensmittelproduktion, Natur und Umwelt sei leider längst nicht mehr selbstverständlich. "Erlebnis Bauernhof" könne deshalb langfristig die Wertschätzung für gesunde Lebensmittel und für die Arbeit der Bauern verbessern.

Der erlebnispädagogische und ganzheitliche Ansatz des Programms soll bei den Kindern für nachhaltige Eindrücke und bleibendes Interesse sorgen. "Erlebnis Bauernhof ist Lernen mit Kopf, Herz und Hand", so Brunner und Sibler. Alle teilnehmenden Bauernhöfe sind aktive und speziell qualifizierte Betriebe. Sie bieten Lernprogramme an, die auf Lehrplan und Betrieb zugeschnitten sind, etwa "Vom Ei zum Huhn", "Vom Korn zum Brot" oder "Lebensraum Streuobst". Konzipiert ist das Programm für die dritten und vierten Klassen von Grund- und Förderschulen.

Für alle allgemein bildenden Schulen ist die Heftereihe "Darstellung der bayerischen Landwirtschaft in Schule und Unterricht" angelegt. Sie soll Lehrkräfte bei ihren Unterrichtsvorhaben zum Thema Landwirtschaft unterstützen. Insgesamt acht Hefte stellen Sachinformationen und Anregungen zu Themen wie "Mehr als Grünzeug auf dem Teller: Getreide, Obst und Gemüse" oder "Mehr als Melken und Muhen: Das Rind als Nutztier" zu Verfügung. Sie knüpfen an die Inhalte der Lehrpläne an und haben eine zeitgemäße und differenzierte Darstellung der modernen Landwirtschaft zum Ziel.

Die bayerischen Schulen erhalten alle für sie konzipierten Themenhefte über den Auswertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (aid) zugeschickt. Alle Informationen zum Programm "Erlebnis Bauernhof" und zu den teilnehmenden Höfen sind im Internet unter www.erlebnis-bauernhof.bayern.de zu finden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden