Einstellungsverfahren

Im 1. Schulhalbjahr 1.788 neue Lehrkräfte eingestellt

Das Land Niedersachsen hat zum ersten Schulhalbjahr 2019/2020 bislang 1.788 neue Lehrkräfte an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen eingestellt. Damit konnten rund 94 Prozent der veröffentlichten 1.900 Stellen besetzt werden, wie Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne mitgeteilt hat.

01.10.2019 Niedersachsen Pressemeldung Niedersächsisches Kultusministerium
  • © Kinga/Shutterstock

Unter den 1.788 neuen Lehrerinnen und Lehrern befinden sich auch 141 Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger, dies ist ein Anteil von 7,9 Prozent. Im Kalenderjahr 2019 konnten über 800 Lehrkräfte mehr eingestellt werden, als in Pension gegangen sind (zum 01.02.2019 rund 430; zum 01.08.2019 bislang rund 400).

„Vor dem Hintergrund des allgemeinen Lehrkräftemangels ist dieses Ergebnis sehr respektabel. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Niedersächsischen Landesschulbehörde und im Niedersächsischen Kultusministerium haben einen guten Job gemacht. Dafür bedanke ich mich herzlich. Ein erfolgreiches Einstellungsverfahren ist die Grundlage für eine ordentliche Unterrichtsversorgung, die in diesem Schuljahr 2019/2020 voraussichtlich bei knapp unter 100 Prozent im Durchschnitt liegen wird“, so Tonne. An den Grundschulen und Gymnasien wird sie über 100 % liegen. Im Schuljahr 2018/2019 erreichte die Unterrichtsversorgung einen landesweit durchschnittlichen Wert von 99,4 Prozent.

Im laufenden Schulhalbjahr können zudem weitere Einstellungen erfolgen, da das Verfahren für geeignete Bewerberinnen und Bewerber offen bleibt. 50 Lehrerstellen zuzüglich zwölf weiterer Stellen für „Schule[PLUS]“ behält das Niedersächsische Kultusministerium als Reservestellen für kurzfristige Verstärkungen in der Hinterhand, „da jede Lehrkraft zählt“, wie Kultusminister Tonne sagt: „Damit sichern wir ab, dass uns keine Lehrkraft zwischen den Einstellungsverfahren verloren geht.“

Parallel zum vorläufigen Abschluss des Einstellungsverfahrens zum 12.08.2019 startete das Verfahren für das zweite Schulhalbjahr 2019/2020: Zum 2. Schulhalbjahr 2019/2020 steht zunächst ein Stellenkontingent von 1.350 für Einstellungsmöglichkeiten an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen zur Verfügung. So sieht es der Einstellungserlass des Niedersächsischen Kultusministeriums zum Einstellungstermin 01.02.2020 vor. Das entsprechende Stellenkontingent wurde wie folgt verteilt:

© Niedersächsisches Kultusministerium, 2019

Kultusminister Tonne erläutert: „Wir gehen derzeit davon aus, dass zirka 780 Lehrerinnen und Lehrer aus dem Dienst ausscheiden werden. Mit den vorhandenen Stellen lässt sich also erneut ein positiver Saldo von deutlich über 500 Stellen plus für die Unterrichtsversorgung erzielen. Für das Jahr 2020 gilt bei der Unterrichtsversorgung die Losung: Der Pfeil zeigt in die richtige Richtung bei der Unterrichtsversorgung, aber es bleiben unverkennbar deutliche Probleme und zwar vornehmlich an den Haupt-, Real- und Oberschulen. Daher haben wir zum 2. Schulhalbjahr 2019/2020 die Einstellungsmöglichkeiten auch bedarfsgerecht mit Schwerpunkt auf diese Schulformen verteilt.“ 

Die Einstellungsmöglichkeiten für die erste Auswahlrunde an bestimmten Schulen (konkrete Stellen) werden vom 29.10.2019 – 06.11.2019 auf dem Bewerbungs- und Informationsportal veröffentlicht. Die Stellennummern der in Frage kommenden Stellen müssen dann in dem online verfügbaren Bewerberdatensatz in diesem Zeitraum nachgetragen werden. An dieser ersten Auswahlrunde können alle Bewerberinnen und Bewerber teilnehmen, die sich fristgerecht im Zeitraum vom 26.08.- 04.09.2019 beworben haben und deren Vorbereitungsdienst spätestens am 30.04.2020 endet. Die Vorstellungsgespräche für die erste Auswahlrunde beginnen am 08.11.2019. Bewerbungen, die ab 26.11.2019 bei einer Stellenbesetzung berücksichtigt werden können, sind jederzeit noch möglich und erwünscht.

In den niedersächsischen öffentlichen allgemein bildenden Schulen besteht ein besonderer Bedarf an Lehrkräften mit folgenden Fächern:

  • Lehramt an Grundschulen sowie Lehramt an Grund- und Hauptschulen / Grund-, Haupt- und Realschulen jeweils mit dem Schwerpunkt „Grundschule“: Bedarfsfächer: Musik, Kunst, Werken, Sport.
  • Lehramt an Haupt- und Realschulen / Grund- und Hauptschulen (Schwerpunkt „Hauptschule“) / Grund-, Haupt- und Realschulen mit dem Schwerpunkt („Hauptschule und Realschule“) sowie Lehramt an Realschulen: Bedarfsfächer:Englisch, Französisch, Musik, Werken, Politik, Werte und Normen, Chemie, Physik, Technik.
  • Lehramt an Gymnasien: Bedarfsfächer: Spanisch, Kunst, Musik, Werte und Normen, Mathematik, Chemie, Physik, Informatik.
  • Lehramt für Sonderpädagogik: Bedarfsfächer: alle sonderpädagogischen Fachrichtungen.

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden